STAND
AUTOR/IN

Im Sommer hatten die baden-württembergische Kunstministerin Theresia Bauer und der Karlsruher Oberbürgermeister Frank Mentrup noch an Peter Spuhler festgehalten. Jetzt empfehlen sie dem Verwaltungsrat des Badischen Staatstheaters, den Vertrag des Generalintendanten vorzeitig aufzulösen. Es fehle trotzdem eine klare Stellungnahme der politischen Verantwortlichen im Fall Spuhler, bedauert SWR2 Kulturkorrespondentin Marie-Dominique Wetzel.

Audio herunterladen (3,3 MB | MP3)

Peter Spuhler sei allerdings kein Bauernopfer im Wahlkampf von Frank Mentrup, meint SWR2-Kulturkorrespondentin Marie-Dominique Wetzel. Er habe am Badischen Staatstheater ein „Klima der Angst“ geschaffen und offenbar viele seiner Mitarbeiter*innen schikaniert und gedemütigt. Dass die politisch Verantwortlichen erst jetzt reagiert haben, sei ärgerlich. Ebenso, dass Bauer und Mentrup keine klaren Worte zum Abrücken von Peter Spuhler gefunden hätten.

Den ganzen Kommentar lesen:

Ein Kommentar Spuhler-Vertragsauflösung - Lobhudelei statt Selbstkritik

Das Aus für Peter Spuhler als Generalintendant am Badischen Staatstheater sagt viel über die die Verantwortlichen hinter dieser Entscheidung aus. Ein Kommentar von SWR-Redakteurin Marie-Dominique Wetzel:  mehr...

Nach anhaltender Kritik Personalrat erleichtert: Intendant soll Badisches Staatstheater verlassen

Der Generalintendant des Badischen Staatstheaters in Karlsruhe, Peter Spuhler, soll zum Ende der laufenden Spielzeit gehen. Die Personalratsvorsitzende reagierte erleichtert auf die Ankündigung aus dem Kunstministerium.  mehr...

STAND
AUTOR/IN