Kulturmedienschau

Katharina Wagner äußert sich zu Sexismus-Vorwürfen in Bayreuth | 25.7.2022

STAND
AUTOR/IN
Eva Marburg

Audio herunterladen (3,9 MB | MP3)

Heute, am 25.7.2022, werden die Bayreuther Festspiele auf dem berühmten Grünen Hügel eröffnet. Eine Neuinszenierung von „Tristan und Isolde“ steht zur Eröffnung auf dem Programm und dann gibt es – erstmalig in der Geschichte von Bayreuth – nächste Woche die zweite Premiere einer Neuinszenierung, den vierteiligen „Ring des Nibelungen“.

Straffes Programm also nach der Pandemie, die Nerven liegen ohnehin schon blank, auch weil man ja nach wie vor nicht weiß, ob einem Corona doch noch einen Strich durch die Rechnung macht und Orchestermitglieder oder Sänger erkranken… - Da kam es als ein zusätzlicher Schock, als letzte Woche die Lokalpresse – nämlich der Nordbayerische Kurier – plötzlich von Übergriffen auf Frauen, Beleidigungen und sexistischen Sprüchen auf dem Grünen Hügel berichtete. Wie reagiert wiederum das Feuilleton?

Musikthema Zum Auftakt der Bayreuther Festspiele: Wer sind Tristan und Isolde?

Wer sind eigentlich Tristan und Isolde? SWR2-Opernredakteur Bernd Künzig gibt einen Einblick in die Geschichte eines der berühmtesten und zugleich rätselhaftesten Liebespaare der Operngeschichte.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Festspielsommer MeToo-Debatte: Sexismus-Vorwürfe bei den Bayreuther Festspielen

Kurz vor der Premiere am 25. Juli überschatten Sexismus-Vorwürfe die Bayreuther Festspiele. Der „Nordbayerische Kurier" berichtet von körperlichen Übergriffen auf Frauen, von Beleidigungen und sexistischen Sprüchen. Auch Festspielchefin Katharina Wagner betroffen.  mehr...

Festspielsommer Premiere mit Promis, Corona und Demonstration bei den Bayreuther Festspielen erwartet

Am 25. Juli starten die diesjährigen Bayreuther Festspiele mit der Premiere der Neu-Inszenierung von „Tristan und Isolde". Nach der coronabedingten Absage 2020 und den reduzierten Ausgabe 2021 soll in diesem Jahr auch mit der Neu-Inszenierung des „Ring des Nibelungen" wieder alles wir immer sein.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Eva Marburg