STAND
AUTOR/IN

„Kann und wird Generalintendant Peter Spuhler seinen autoritären Führungsstil ändern oder nicht?“ Die verantwortlichen Politiker*innen stellen sich weiter hinter ihn. Doch viele Mitarbeiter*innen am Badischen Staatstheater haben nach mehreren gescheiterten Mediationsversuchen den Glauben daran verloren. Außerdem wurde jetzt bekannt, dass Spuhler ähnliche Probleme bereits am Theater Heidelberg, seiner vorherigen Wirkungsstätte, hatte.

Audio herunterladen (4,7 MB | MP3)

Ein bekanntes Muster

Die Berichte aus Heidelberg erinnern deutlich an die Zustände, die zur Explosion der Lage am Badischen Staatstheater in Karlsruhe geführt haben:

Spuhlers ehemalige Assistentin in Heidelberg, Iris Rüsing, und deren Kollegin Annette Schiffmann berichten in SWR2 von einem schwungvollen Beginn der Zusammenarbeit mit Peter Spuhler 2005, allerdings sei schnell klar geworden, dass der junge Intendant extreme Anforderungen an seine Mitarbeiter*innen stellte – Einsatz rund um die Uhr, Wunsch nach permanenter Kontrolle, keine kreativen Spielräume und Wutanfälle, wenn etwas nicht 1:1 seinen Vorstellungen entsprochen habe. Schiffmann, die 2007 in der Presseabteilung tätig war, erzählt außerdem von Sitzungen, in denen Spuhler andere Mitarbeiter*innen für Kleinigkeiten vor allen anderen abgekanzelt habe. Rüsing und Schiffmann verließen das Theater wenige Monate später.

Brief ehemaliger Mitarbeiter*innen aus Heidelberg

Auf Rüsings Posten habe es nach ihr keine persönliche Assistentin länger als zwei Jahre ausgehalten, so steht es in einem Brief, den dreizehn ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Theater Heidelberg unterzeichnet haben.

Sie seien „sprachlos und verletzt“, dass Peter Spuhler in Heidelberg weiterhin „glorifiziert“ werde. Und sie bedauern es, damals nicht den Mut gefunden zu haben, die Missstände öffentlich zu machen.

Gespräch Staatsanwaltschaft ermittelt gegen weitere Mitarbeiter des Badischen Staatstheaters

Nach der Debatte um den Führungsstil des Generalintendanten Peter Spuhler hat nun auch die Justiz das Badische Staatstheater Karlsruhe im Visier. In mindestens drei Fällen wird gegen Mitarbeiter und ehemalige Mitarbeiter des Theaters ermittelt — auch gegen Peter Spuhler.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Gespräch Professor für Theatermanagement: Angst regiert an vielen Theatern

„Auf der Bühne werden Gerechtigkeit, Teilhabe, Demokratie verhandelt – und hinter den Kulissen wird genau das nicht gelebt“, sagt Thomas Schmidt, Professor für Theatermanagement im SWR. An diesem Widerspruch zerreiße natürlich ein Theater.  mehr...

Kulturmedienschau Debatte um die Leitungsstrukturen an Theatern | 16.10.2020

Nicht nur am Badischen Staatstheater in Karlsruhe wird diskutiert, ob das althergebrachte Modell eines scheinbar allmächtigen, zumeist männlichen Intendanten noch eine Zukunft hat. Und ob! heißt es heute in einem Gastbeitrag auf den Kulturseiten. Ansonsten stehen auch die Feuilletons im Bann der Pandemie.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Deckel drauf und weiter so? Große Sorgen am Badischen Staatstheater vor Spielzeiteröffnung

Die Theater in Baden-Württemberg kehren nach und nach aus der Sommerpause zurück. Auch das krisengeschüttelte Badische Staatstheater in Karlsruhe. SWR2 hat vor der Sommerpause ausführlich über die heftige Kritik am autoritären Führungsstil des Generalintendanten Peter Spuhler berichtet. SWR2-Kulturreporterin Marie-Dominique Wetzel beobachtet das weitere Geschehen rund ums Badische Staatstheater.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

STAND
AUTOR/IN