Gespräch

Kanzlerflüsterin - die Kabarettistin Simone Solga

STAND
AUTOR/IN

Die Kabarettistin, Schauspielerin und Sängerin Simone Solga ist vor allem für ihre Paraderolle als Kanzlersouffleuse bekannt.

Audio herunterladen (13,1 MB | MP3)

Solga ist in Leipzig aufgewachsen und mischte nach der Wende auch die westdeutsche Kabarett-Landschaft ordentlich auf. Bekannt ist die mit dem Deutschen Kabarettpreis und dem Salzburger Stier ausgezeichnete Künstlerin für ihr Talent, die deutsche Politik klug, rotzfrech und ungeniert aufs Korn zu nehmen. Beim diesjährigen Kabarett-Wettbewerb „Stuttgarter Besen“, der vom SWR aufgezeichnet und präsentiert wird, sitzt sie in der Jury und zeichnet den Nachwuchs mit den begehrten Besen in Gold, Silber und Holz aus.

Von Comedy über Poetry Slam bis Musikkabarett

Auf die diesjährigen Nominierten, die ein breites Spektrum abdecken, ist Simone Solga sehr gespannt und freut sich darüber, dass sie mal nicht selbst auf der Bühne stehen muss. Als Rat gibt sie dem Nachwuchs mit auf den Weg: „Ob da jemand Comedy macht, singt oder politisch was macht, ist für mich ganz zweitrangig. Wer mich fesselt, wo mein Herz schwingt, das ist für mich das oberste Kriterium.“ Dabei findet Solga es am interessantestes, wenn sich junge Leute gesellschaftskritisch Gedanken machen, nicht nur abgestandene Gags wiederholen und genau hineinpiksen, wo was nicht stimmt.

„Die Pille der Merkel“

Als Gerhard Schröder Kanzler war, entstand aus einer Laune heraus in einer Kneipe die Idee der Rolle als Kanzlersouffleuse: „Wie wäre das, wenn alles Politiker einen Knopf im Ohr haben und kriegen eine Anweisung von einem Souffleur, jetzt sei spontaner, sei witziger, brich das hier ab, wechsele das Thema.“ Lange Jahre hat die Kabarettistin auch Angela Merkel souffliert. Schmunzelnd bilanziert sie ihre Arbeit: „Ich war die Pille der Merkel, weil ich ganz schlimme Sachen auch verhütet habe.“ Und wenn man Solga fragt, welches Zeugnis ihr Angela Merkel für die langjährige Einflüsterei ausstellen würde, antwortet sie kurz und knapp: „Sie hat treu und ordentlich ihre Arbeit verrichtet.“

Das Bett wird zur Bühne

In der Corona-bedingten Spielpause kam Simone Solga die Idee, ihren Youtube-Kanal „Solga TV“ zu starten. Ein politischer Wochenrückblick, in dem sie beim Frühstück im Bett authentisch ihre ganz persönliche Sicht der Dinge schildert. Mit dem Format will Simone Solga was Neues ausprobieren: „Auch um zu gucken was passiert, wenn man in meinem Alter als Influencerin einen Ball in die Masse wirft.“

STAND
AUTOR/IN