Gespräch

„Hund wohin gehen wir?“ – Theater in der Kunsthalle Darmstadt

STAND
INTERVIEW
Max Bauer

Der Blick junger Menschen auf die Welt der Erwachsen steht im Zentrum des Stücks „Hund wohin gehen wir?“ von Anne Lepper, das das Staatstheater in der Kunsthalle Darmstadt aufführt. Die Kinderperspektive „konfrontiere einen knallhart mit den Widersprüchen unserer Welt, mit Versprechungen, die sich nicht einlösen“, so die Dramaturgin Christina Zintl.

Audio herunterladen (7,5 MB | MP3)

In dieser Welt gebe es eine ständige „Hin- und Weg-Bewegung“ zu Autoritäten, einerseits eine Sehnsucht nach Autonomie, andererseits auch die alte kindliche Sehnsucht nach der Mutter.

Die Kinder in dem Stück sehnten sich danach, in einer Welt ohne Perspektive von einem Hund – wie von einem Blindenhund – geleitet zu werden. Darauf spiele der Titel „Hund wohin gehen wir?“ an. In Zeiten von „Fridays for Future“ sei dies eine aktuelle Fragestellung, so Christina Zintl.

„Hund wohin gehen wir“ wurde 2011 beim Theatertreffen Stückemarkt ausgezeichnet und vom Westdeutschen Rundfunk als Hörspiel produziert. Mit der Regisseurin Alia Luque verbindet Anne Lepper eine enge Zusammenarbeit.

Karlsruhe

Bühne „Wir sind das Klima“ nach dem Bestseller von Jonathan Safran Foer am Badischen Staatstheater Karlsruhe

Was können wir tun, um der Klimakatastrophe doch noch zu entkommen? Der Regisseur Patrick Wengenroth hat Jonathan Safran Foers Sachbuch-Besteller „Wir sind das Klima. Wie wir unseren Planeten schon beim Frühstück retten können“ zusammen mit dem Schauspielensemble auf die Bühne des Badischen Staatstheaters Karlsruhe gebracht.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Heidelberg

Gespräch Theaterstück „Restworld“: Ernste Frage, ob es überhaupt noch Menschen gibt

Im Theaterstück „Restworld“ entwirft Dietmar Dath eine Welt ohne Menschen. Dort entwickeln sich Roboter mit künstlicher Intelligenz selbstständig weiter.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
INTERVIEW
Max Bauer