Theaterfestival

Treffen der Theater-Avantgarde – Heidelberger Stückemarkt 2022

STAND

Es ist das Jahrestreffen der Theater-Avantgarde: Vom 29. April bis 8. Mai werden beim Heidelberger Stückemarkt neue Theaterstücke gelesen und herausragende Uraufführungen auf die Bühne gebracht. Gastland 2022 ist Spanien.

Erstmals wird auch ein Hörspiel aufgeführt, das im letzten Jahr als Bühnenstück im Wettbewerb war. „Peeling Oranges“ von Patty Kim Hamilton wurde 2021 mit SWR2 Hörspielpreis ausgezeichnet und vom SWR als Hörspiel produziert.

Audio herunterladen (3,7 MB | MP3)

Der Autor*innenwettbewerb mit hoch dotierten Preisen zur Förderung neuer Talente ist der Höhepunkt des Festivals. In diesem Jahr geht die Auszeichnung an Ivana Sokola und ihr Stück „Pirsch“. Im Rahmen des Festivals stellt das Heidelberger Schauspielensemble die nominierten Stücke in Lesungen vor und gibt dann den Gewinner bekannt.

Das letztjährige Gewinnerstück „Maria Magda“ von Svenja Viola Bungarten hat den Heidelberger Stückemarkt 2022 eröffnet.

Der Heidelberger Stückemarkt ist ein Highlight der deutschen Theaterszene der Gegenwart. Auf der Bühne sind ausschließlich Neuproduktionen zu sehen. Das Festival möchte mit seinem Programm gesellschaftliche Diskurse anstoßen und über ästhetische Tendenzen der Theaterlandschaft reflektieren.

SWR2 Hörspielpreis an Leo Meier – Ein Theaterstück wird Hörspiel

In Kooperation mit SWR2 verleiht der Heidelberger Stückemarkt seit 2021 auch den SWR2 Hörspielpreis. Er geht in diesem Jahr an Leo Meier und sein Stück „Zwei Herren von Real Madrid“, das auch den Publikumspreis erhält. Der SWR" Härspielpreis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird von SWR2 als Hörspiel produziert. Die Ursendung erfolgt jeweils beim nächsten Stückemarkt.

Der erste SWR2 Hörspielpreis ging an „Peeling Oranges“ von Patty Kim Hamilton. Das Hörspiel können SIe hier anhören. Beim Heidelberger Stückemarkt 2022 ist es während des gesamten Festivals im Sprechzimmer des Heidelberger Theaters zu hören.

Hörspiel Patty Kim Hamilton: Peeling Oranges

Der Generationenkonflikt zwischen asiatischen Frauen dreier Generationen streift poetisch wie brutal die Fragen von kultureller Aneignung, Rassismus, befreiender wie problematischer Assimilation.  mehr...

SWR2 Ohne Limit SWR2

Heidelberger Stückemarkt Autor*innen-Wettbewerb: Welcher Theatertext schafft es auf die Bühne?

Nicht alle neuen Theaterstücke werden auch auf die Bühne gebracht. Doch wer den Deutschsprachigen Autor*innen-Wettbewerb des Heidelberger Stückemarkts gewinnt, erhält nicht nur 10.000 Euro, sondern auch die Zusage, dass das Stück im nächsten Jahr am Theater Heidelberg uraufgeführt wird. In diesem Jahr gab es 81 Einreichungen, sechs davon wurden ausgewählt und dem Publikum in szenischen Lesungen vorgestellt.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Hörspielpreis Patty Kim Hamilton erhält den SWR2 Hörspielpreis beim Heidelberger Stückemarkt 2021

Die Autorin Patty Kim Hamilton erhält für „Peeling Oranges“ den erstmals vergebenen SWR2 Hörspielpreis. Der SWR2 Hörspielpreis wird jährlich an eines der noch nicht uraufgeführten Stücke aus dem Autor*innenwettbewerb verliehen.  mehr...

Hörspiel Deutsch-asiatischer Cast - „Peeling Oranges“ von Patty Kim Hamilton als SWR2-Hörspiel

Das SWR2-Hörspiel „Peeling Oranges“ erzählt in erster Linie eine Familiengeschichte über eine Mutter und ihre Töchter. Doch ihre Konflikte sind stark geprägt von der Suche nach Identität zwischen zwei Kulturen, denn die Mutter wanderte von Korea in die USA aus. Während die Töchter die amerikanische Lebensweise weitgehend angenommen haben, wird die Kluft zwischen ihnen und ihrer Mutter immer größer. Die Autorin Patty Kim Hamilton hatte zur Bedingung gemacht, dass ihr Hörspiel von einem Team mit deutsch-asiatischem Migrationshintergrund produziert wird. Und so wurde ein Ensemble aus tollen Schauspielerinnen zusammengestellt, die ihre persönlichen Erfahrungen miteinbringen konnten. Als Regisseurin konnte Mia Spengler gewonnen werden, Tochter einer Koreanerin und eines Deutschen, die unter anderem mehrere „Tatort“-Folgen gedreht hat und die die Arbeit an ihrem ersten Hörspiel als sehr intensiv und bereichernd erlebt hat.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Bühne Svenja Viola Bungarten, Theaterautorin: „Ich wusste gar nicht, dass es diesen Beruf gibt“

Drei Auszeichnungen für drei neue Stücke innerhalb des letzten Jahres – die Bilanz der 29-jährigen Theaterautorin Svenja Viola Bungarten kann sich sehen lassen. In ihren bisherigen Dramentexten spielt sie gerne mit Genres: Mit „Maria Magda“ hat sie ein feministisches Horrorstück geschrieben, mit „Garland“ ein Roadmovie und mit „die Zweite Sonne“ eine Science-Fiction-Komödie. 2018 markierte einen persönlichen Wendepunkt in ihrer Schreibkarriere: Damals, gegen Ende ihres Studiums an der Universität der Künste in Berlin, feierte ihr erstes Stück in Münster Uraufführung und sie wurde in einen Verlag aufgenommen. Seitdem sieht sie sich auch selbst als Dramatikerin. Sie gibt aber zu: „Ich wusste nicht wirklich, dass es diesen Beruf gibt“. Für „Die Zukünftige“, ein satirisches Familiendrama mit ökologischer Endzeitvision, erhält die gebürtige Koblenzerin auf den Mainzer Theatertagen einen Else Lasker-Schüler-Stückepreis.  mehr...

STAND
AUTOR/IN