Theater

„Hawaii”: Cihan Acars preisgekröntes Romandebüt wird uraufgeführt am Theater Heilbronn

STAND
AUTOR/IN

Der junge Deutschtürke Kemal sucht im Heilbronner Problemviertel „Hawaii” seinen Platz im Leben. Er steht zwischen Rassisten und Zugewanderten, zwischen Arm und Reich. Die Romanvorlage von Cihan Acar war im 2020 das preisgekrönte Erstlingswerk des Heilbronner Autors. Nun bringt sie das Theater Heilbronn in einer Bearbeitung von Nurkan Erpulat und Andreas Frane auf die Bühne.

Audio herunterladen (3,1 MB | MP3)

Heilbronn als Spiegel einer postmigrantischen Gesellschaft

„Mir war wichtig, dass man beim Lesen die Situation der jungen deutschtürkischen Menschen in Deutschland ein bisschen nachvollziehen kann und miterleben kann“, sagt Autor Cihan Acar über seine Romanvorlage. Und dann auch die Frage zu behandeln, warum es noch so eine große Distanz gebe zwischen der Mehrheitsgesellschaft und der türkischen Bevölkerung. Diese Unterschiede hat Acar am Beispiel von Heilbronn nachgezeichnet.

 Doǧa Gürer (Foto: Pressestelle, Theater Heilbronn, Foto: Jochen Quast)
„Hawaii“ liegt in „Heilbronx“ — ein Problemviertel in einer Stadt, mit einem der reichsten Menschen Deutschlands und gleichzeitig vielen Menschen mit niedrigem Einkommen — die Schere zwischen Arm und Reich kaum größer sein kann. Pressestelle Theater Heilbronn, Foto: Jochen Quast Bild in Detailansicht öffnen
Bei einem illegalen Autorennen in der Türkei wird Kemal verletzt, seine aussichtsreiche Fußballerkarriere in der Türkei ist beendet bevor sie richtig angefangen hat. — Im Bild: Ali Turp, Lucas Janson, Doǧa Gürer Pressestelle Theater Heilbronn, Foto: Jochen Quast Bild in Detailansicht öffnen
Kemal will seine früherer Freundin aus reichem Elternhaus zurückerobern, sein Geld von seiner Fußballerkarriere ist längst aufgebraucht. Mit der Zeit erkennt Kemal, für ihn muss sich etwas ändern. — Im Bild: Doǧa Gürer; Lisa Schwarzer Pressestelle Theater Heilbronn, Foto: Jochen Quast Bild in Detailansicht öffnen
Orientierungslos, ohne Plan für die Zukunft verbringt er seine Zeit in Heilbronn. Er sitzt zwischen den Stühlen. Zum einen hat er Kontakt mit einer nationalistischen Bürgerwehr die immer aggressiver wird und Deutschtürken und der „Dönermafia“. — Im Bild: Doǧa Gürer und Ensemble Pressestelle Theater Heilbronn, Foto: Jochen Quast Bild in Detailansicht öffnen
„Das Hawaii ist nicht mehr so gefährlich wie zu seinen Zeiten…Aber ab und zu muss man aufpassen, an wen man gerät. Und wer sich nicht auskennt, kommt erst gar nicht hier her.“ — Im Bild: Doǧa Gürer und Ensemble Pressestelle Theater Heilbronn, Foto: Jochen Quast Bild in Detailansicht öffnen

Selbst bei Heilbronn aufgewachsen, hat Cihan Acar — wie sein Protagonist Kemal — deutschtürkische Wurzeln und an vielen Schauplätzen des Romans als Jugendlicher Erfahrungen gesammelt. Vieles hat er im Roman adaptiert, dennoch ist es nicht seine Geschichte. Mit inzwischen Mitte 30 lebt Acar wieder bei Heilbronn. Für die Theater-Adaption hat er Regisseur Nurkan Erpulat komplett freie Hand gelassen — und ist begeistert: „Es ist nochmal ein ganz anderes Level das auf der Bühne zu sehen.“

Von der Straße auf die Bühne und zurück

Für Nurkan Erpulat wiederum war ein faszinierender Punkt bei der Inszenierung des Stoffes die unmittelbare Nähe der Spielorte zum Theater Heilbronn: „Das ist ein wahnsinnig tolles Gefühl. Weil man macht im besten Sinne Stadttheater, Theater ist lokal und soll es so sein und da erzählt Cihan genau aus dieser Stadt und was hier passieren könnte.“ Zentrale Schauplätze, wie die Allee, liegen direkt um das Theater Heilbronn. Das gibt der Inszenierung eine besondere und greifbare Atmosphäre, beim Verlassen des Theaters steht man direkt wieder in der Szenerie.

Cihan Acar im lesenswert Magazin über seinen Roman:

Audio herunterladen (6 MB | MP3)

Die Uraufführung von „Hawaii“ findet am Freitag, 24. September 2021 am Theater Heilbronn statt. Weitere Vorstellungen sind für den 25.,29.,30.9. und 10.10. geplant.

ARD Radiofestival. Lesung Cihan Acar: „Grand Bliss Resort“

Sommerurlaub all inclusive und alles könnte so erholsam sein, wenn da nur nicht die Familie wäre und damit die Frage, wo eigentlich noch Platz ist für den echten Mann. Zwischen Büffet und Bespaßung kämpft ein Vater um seine Rolle  mehr...

ARD Radiofestival. Lesung SWR2

Diversity-Tag 2021 Diversity im Südwesten

Im Südwesten haben rund 30 Prozent der Menschen einen Migrationshintergrund. Schon Friedrich Schiller (1759-1805) wusste: „Wir könnten viel, wenn wir zusammen stünden“.  mehr...

Gespräch Heimat und Heimatlosigkeit. Cihan Acars Debütroman über Menschen im Heilbronner Viertel Hawaii

Hawaii wird ein multikulturelles Viertel in Heilbronn genannt, das als sozialer Brennpunkt gilt. "Hawaii" heißt der erste Roman des angehenden Juristen Cihan Acar, der 1986 bei Heilbronn geboren wurde und das Viertel gut kennt.  mehr...

SWR2 Tandem SWR2

STAND
AUTOR/IN