STAND
INTERVIEW

Sind Großveranstaltungen auch während der Corona-Pandemie möglich? Eine Studie der Uni-Klinik Halle soll Klarheit bringen: Bis zu 4.000 Freiwillige sollen an einem Konzert von Tim Bendzko in Leipzig teilnehmen. Stefan Moritz, Leiter der klinischen Infektiologie der Klinik, will herausfinden, welche Abstandsregeln sinnvoll sind: „Was wir untersuchen wollen ist einmal wieviel die Kontakte, die die Teilnehmer untereinander haben und vor allem,wo die Kontakte stattfinden," sagt Moritz im Gespräch mit SWR2.

Audio herunterladen (5,9 MB | MP3)

Man gehe derzeit davon aus, dass eine Großveranstaltung deshalb so gefährlich sei, weil es zu einer Vielzahl von Kontakten komme. "Aber wir wissen nicht genau, wo es passiert", so Moritz: "Ist es am Tribühnenbereich, im Eingangsbereich, vielleicht schon in der Straßenbahn bei der Anreise? Genau das wollen wir herausfinden, denn darauf basierend würde man Hygienekonzepte entwickeln, die genau diese Bereiche verbessern." Das Forschungsteam versuche dafür Zahlen zu liefern, um die konkrete Gefahr eines Ausbruchs, die von einer Veranstaltung ausgeht, besser zu bewerten zu können.

Am 1. August beginnen die Salzburger Festspiele – mitten in einer Zeit der steigenden Infektionszahlen in ganz Europa. 80.000 Karten sollen verkauft werden, auch wenn man noch recht wenig über die Übertragungswege des Corona-Virus bei kulturellen Großveranstaltungen weiß.

Pandemie Tim Bendzko und Uniklinik Halle: Studie zu Hygieneregeln bei Großveranstaltungen

Unter welchen Bedingungen können während der Corona-Pandemie Konzerte und Events stattfinden? Das Universitätsklinikum Halle simuliert bei der Studie Restart-19 die Abläufe bei einem Konzert von Tim Bendzko. Ziel ist, Erfahrungen über Infektionswege zu sammeln.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Infektionsrisiko Nach Studie zu Tim Bendzko-Konzert: Menschen bei Events oft sicherer vor Corona-Infektion als im Alltag

Unter bestimmten Voraussetzungen sind Menschen bei einer Großveranstaltung mit einem guten Hygienekonzept sicherer als in ihrem Alltag. Das ist das Ergebnis einer Studie, für die Forscher*innen der medizinischen Fakultät der Universität in Halle ein weltweit einmaliges Projekt starteten. Zusammen mit dem Popsänger Tim Bendzko simulierten sie eine Großveranstaltung mit 1600 Gästen, um herauszufinden, wie sich das Coronavirus verbreiten kann.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
INTERVIEW