STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3,3 MB | MP3)

Was passiert, wenn man wegen Mietzahlungsverzug vom Vermieter auf die Straße gesetzt wird, darüber hat der Dramatiker Dirk Laucke nun ein Stück für das Theater Freiburg geschrieben. Und explodierende Mieten und der Kampf um bezahlbaren Wohnraum ist längst kein Alleinproblem der Großstädte mehr.

Auch Sanne und Ludi werden zu Beginn des Stücks „Nur das Beste“ obdachlos, weil die Miete nicht rechtzeitig überwiesen wurde. Als Sanne bei ihrer Freundin Larissa durch deren Kontakte eine neue Wohnung in Aussicht gestellt bekommt, hat der Vermieter jedoch eine Bedingung.

Der deutsche Dramatiker Dirk Laucke liefert eine Milieu-Studie über die Sorgen und Nöte der Kreativ-Jobber in Berlin-Mitte. Obwohl sein Text viel Humor hat, komme dieser nicht zum Ausdruck, auch weil die Schauspieler*innen im Klischee verhaftet bleiben, so SWR Kritikerin Eva Marburg.

Die konkrete Milieustudie schaffe den Sprung nicht in die gesellschaftliche Problematik, bleibe ein gutgemeintes, etwas pädagogisches Erklärstück in Sachen Wohnraumkrise.

Die nächsten Vorstellungen für „Nur das Beste“ am Theater Freiburg sind am 8., 9. und 10. Juli 2020.

Gespräch Vorhang auf und Bühne frei: Das Theater Freiburg öffnet wieder

Der Intendant des Theaters Freiburg Peter Carp gibt im SWR2 Musikgespräch einen Ausblick auf kommende Inszenierungen und setzt darauf, dass Kurzopern zu großen Erlebnissen werden.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Gespräch Julia Wissert aus Freiburg wird Schauspiel-Intendantin in Dortmund

Vor ihrem Start als „Intendantin Schauspiel“ in Dortmund zeigt sich Julia Wissert entschlossen, ein neues Publikum für das Theater zu interessieren. „Die Zugangsbeschränkungen sind schon relativ hoch, wenn man in so ein Theater rein will“, sagt die gebürtige Freiburgerin, Jahrgang 1984, über die Hürde, die Kleidung, Benimm-Regeln und Eintrittspreise darstellen.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN