Tanz

Endlich wieder Festival: Tanz! Heilbronn

STAND
AUTOR/IN

Zwei Jahre lang hat Heilbronn die Füße stillgehalten – jetzt kommt wieder Schwung auf die Bühne: beim Festival für zeitgenössischen Tanz „Tanz! Heilbronn“. Die neue Festivalkuratorin Canan Erek startet mit Produktionen aus Belgien, Spanien, den Niederlanden, Kanada und Deutschland durch, darunter drei deutsche Erstaufführungen. Viele Themen sind brandaktuell: wie das belgische Eröffnungsstück „Le Chant des ruines“, zu Deutsch „Das Lied der Ruinen“. Es bringt Tanz, Theater und Kino auf der Bühne zusammen. Laut den Machern „eine Anleitung zum Überleben durch Tanz in einer aus den Fugen geratenen Welt.“

„Le chant des ruines” bei Tanz! Heilbronn (Foto: Copyright: Sergine Laloux)
„Le chant des ruines” bei Tanz! Heilbronn Copyright: Sergine Laloux

Sechs Tage, sieben internationale Produktionen. „Tanz! Heilbronn“ zeigt Choreografie am Puls der Zeit.

Stuttgart

Tanz Das Laster im Rampenlicht: „The Seven Sins“ von Gauthier Dance und Dance Company Theaterhaus Stuttgart

Die „7 Todsünden“ getanzt. Sieben Superstars der Choreographie konnte Eric Gauthier für seine neue Produktion verpflichten, die am 7.5. am Theaterhaus Stuttgart uraufgeführt wird. Ob sich das Ganze zu einer sündhaft schönen Revue der menschlichen Verfehlungen fügt? Kunscht! konnte der Versuchung nicht widerstehen….  mehr...

Kunscht! SWR Fernsehen

Pforzheim

Ballett „Beethoven. Unerhört. Grenzenlos”: Die berühmte „Neunte” am Theater Pforzheim

Am Theater Pforzheim kommt Beethovens Neunte ganz anders als gewohnt auf die Bühne: als Ballettabend in der Sprache des Zeitgenössischen Tanzes von Guido Markowitz und Damian Gmür: Kunscht! war bei den Proben.  mehr...

Kunscht! SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN