STAND
AUTOR/IN

Nach der massiven Kriik am Führungsstil von Generalintendant Peter Spuhler soll der angekündigte „Zukunftsprozess“ die Situation am Badischen Staatstheater verbessern. Doch der Prozess geht schleppend voran.

Audio herunterladen (4,2 MB | MP3)

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Badischen Staatstheater wünschen sich einen respektvolleren Umgang miteinander, offenere Kommunikation und transparentere Entscheidungen. Zugleich soll es im „Zukunftsprozess“ um Lohngerechtigkeit, längere Vertragslaufzeiten, geregeltere Arbeitszeiten und mehr Mitbestimmungsmöglichkeiten gehen.

Schauspiel-Abteilung erarbeitet Reformen

Doch der Fortschritt läuft schleppend. Politikerinnen und Politiker von Stadt und Land führen noch immer Gespräche mit Theatermitarbeitenden und lassen sich erstmal erklären, wie ein Theater überhaupt funktioniert.

Vorläufig sind es das Schauspielensemble und die Schauspiel-Leitung, die Modelle für tiefgreifende Reformen entwickeln. Es gehe es darum, die Bedingungen für kreative, künstlerische Arbeit zu verbessern, betonen sowohl die Schauspieldirektorin als auch die Ensemblevertreterinnen.

Bühne Neustart in der Krise: Saisonauftakt am Badischen Staatstheater Karlsruhe

Abstand, Maskenpflicht und die Furcht vor der Pandemie: für viele Theater ist der Start in die Spielzeit 2020/21 nicht einfach. Besonders erschwerte Bedingungen gibt es am Badischen Staatstheater in Karlsruhe: das Haus steckt in der Krise, auch wegen des Führungsstils von Intendant Peter Spuhler. Zudem werden derzeit mögliche Straftaten von Mitarbeitern juristisch geprüft. Beim Theaterfest am Wochenende bemühten sich Spuhler und der Karlsruher Oberbürgermeister darum, die Wogen zu glätten – mit mäßigem Erfolg.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Bühne Karlsruher Zustände kein Einzelfall: Intendant Peter Spuhlers Zeit in Heidelberg

„Kann und wird Generalintendant Peter Spuhler seinen autoritären Führungsstil ändern oder nicht?“ Die verantwortlichen Politiker*innen stellen sich weiter hinter ihn. Doch viele Mitarbeiter*innen am Badischen Staatstheater haben nach mehreren gescheiterten Mediationsversuchen den Glauben daran verloren. Außerdem wurde jetzt bekannt, dass Spuhler ähnliche Probleme bereits am Theater Heidelberg, seiner vorherigen Wirkungsstätte, hatte.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Bühne „Leistungsdruck“ früh ein „Dauerthema“ im Streit um Peter Spuhler

Nachdem die Kritik am Führungsstil von Peter Spuhler am Staatstheater immer lauter geworden, hat sich der Generalintendant am 8. Juli im Rahmen einer Personalvollversammlung bei der Belegschaft entschuldigt. Zuvor hatte sich Kunstministerin Theresia Bauer in einer gemeinsamen Stellungnahme mit dem Karlsruher Oberbürgermeister Frank Mentrup zu den Vorwürfen geäußert und Aufklärung gefordert.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Erneute Vorwürfe Kritik am Führungsstil des Staatstheater-Intendanten Peter Spuhler

Die Kritik am Führungsstil des Staatstheater-Intendanten Peter Spuhler hält an. In einem offenen Schreiben wurden weitere Vorwürfe geäußert. SWR-Reporterin Marie-Dominique Wetzel über den Sachverhalt im Gespräch mit Katharina Raquet:  mehr...

Spuhler entschuldigt sich bei Theater-Mitarbeitenden

Peter Spuhler hat sich am Mittwoch bei den Mitarbeitern des Badischen Staatstheaters in Karlsruhe für seinen Führungsstil entschuldigt. Aber wie geht es jetzt weiter?  mehr...

Bühne Badisches Staatstheater Karlsruhe: Vorwürfe gegen Generalintendant Peter Spuhler

Heftiger Streit am Badischen Staatstheater in Karlsruhe: Mehrere scheidende Mitarbeiter der Opernsparte erheben öffentlich schwere Vorwürfe gegen den Generalintendanten Peter Spuhler – wegen seines angeblich schwierigen Führungsstils. Drei Operndramaturgen, zwei Männer und eine Frau, haben ihre Verträge nicht verlängert beziehungsweise um einen Auflösungsvertrag gebeten. In einem Offenen Brief hat der Personalrat die Vorwürfe am 3. Juli bekräftigt und erklärt, dass es sich nicht um Ausnahmefälle handle. Kunstministerin Theresia Bauer und der Karlsruher Oberbürgermeister Frank Mentrup sehen teilweise einen „Kampagnencharakter“ in der Debatte, regen jedoch in einer Stellungnahme vom 6. Juli an, dass ein „Zukunftsprozess“ stattfinden soll.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

STAND
AUTOR/IN