Theatertage Rheinland-Pfalz 2022

„Der Popper“ am Pfalztheater Kaiserslautern

STAND
AUTOR/IN
Hannegret Kullmann

Kaum zu glauben, dass dieser verwahrloste Penner, der auf der Bühne steht, einmal ein geschniegelter Popper war. Seit 26 Jahren lebt er in Berlin im Kiez, nun will ihn der Vermieter aus der Wohnung werfen. Doch bevor der Popper ausziehen muss, stirbt er. Seine Wohnung übernehmen zwei junge Männer, die auf Identitätssuche sind: der Jungschauspieler Florentin und Justin, der sich mit einem Aushilfsjob in einer Fleischerei über Wasser hält. Das Pfalztheater Kaiserslautern zeigt „Der Popper“ von Caren Jeß.

Audio herunterladen (3,7 MB | MP3)

Brücke zwischen den Jugendkulturen

Zur Uraufführung in Kaiserslautern ist die Dresdner Autorin Caren Jeß persönlich angereist. Sie freut sich darüber, wie gut das Ensemble ihren Text angenommen hat. In ihrem Stück schlägt sie eine Brücke zwischen den Jugendkulturen verschiedener Jahrzehnte.

Egal, ob die Techno-Szene heute, oder die Popper-Szene damals — gewisse Muster kehren immer wieder, sagt sie: „dass es gar nicht immer konkret um eine Ideologie geht, der man sich anschließt, sondern dass gewisse Zugehörigkeitsbedürfnisse hochkommen. Und dass es dann immer einige gibt, die es schaffen, sich aus der Kultur herauszulösen und ihr Leben auf die Kette zu kriegen und dass es eben andere gibt, die darin verhaftet bleiben und es eben nicht schaffen, sich wieder herauszulösen.“

Das Stück transportiert das Lebensgefühl der Generation U-30

Dauergast in der WG ist Florentins Affäre Ixix, eine junge Frau mit Netzstrumpfhosen und lila Perücke. Gemeinsam tauchen alle drei in das Berliner Clubleben ab, mit Alkohol, Ecstasy und Sex.

Während Florentin und Ixix ihre Lebensplanung trotz nächtlicher Ausschweifungen voll im Blick haben, kommt Justin eher ziellos daher. Er ist das fünfte Rad im Party-Trio und wird von den anderen als Looser wahrgenommen. Wohl gerade deshalb hat er eine übersinnliche Verbindung zum toten Popper, der ihm immer wieder als Geist erscheint.

Selbstzweifel, Umtriebigkeit und der Wunsch nach Sicherheit: Das Stück transportiert Einiges vom Lebensgefühl der Unter-30-Jährigen, authentisch gespielt von den jungen Mitgliedern des Ensembles.

Mainz

Theatertage Rheinland-Pfalz 2022 Diese 5 Theatermacher*innen sollten Sie (nicht nur bei den Theatertagen) im Auge behalten

Das volle Theatererlebnis bietet die zweite Ausgabe der Theatertage Rheinland-Pfalz vom 12. bis 19. März 2022. Neben den Stücken im Programm und den Rahmenveranstaltungen sind hier vor allem die Nachwuchskünstler*innen interessant, für die die Theatertage das Sprungbrett zum Durchstarten bieten. Wir stellen Ihnen fünf spannende Theaterschaffende vor, von denen Sie in Zukunft noch hören werden!

STAND
AUTOR/IN
Hannegret Kullmann