Bühne

„Das spürt man immer wieder“ - Nationaltheater Mannheim erinnert an rassistische Ausschreitungen in Schönau

STAND
AUTOR/IN

Das Mannheimer Nationaltheater erinnert an die rassistischen Ausschreitungen im Stadtteil Schönau, die vor 30 Jahren bundesweit für Aufsehen sorgten.

Audio herunterladen (3,9 MB | MP3)

Damals kam es über Wochen hinweg zu massiven Demonstrationen vor einer Asylbewerberunterkunft und weiteren Ausschreitungen in der Mannheimer Innenstadt. Unter dem Titel „Die Baseballschlägerjahre“ eröffnete eine Diskussionsrunde im Werkhaus des Mannheimer Nationaltheaters die Auseinandersetzung mit Rassismus in Mannheim damals und heute. Das Thema nimmt außerdem auch das Theaterstück „Brennstoff“ auf. Es ist der Versuch des Theaters, alles das aufzuarbeiten, was vor 30 Jahren schief gelaufen ist.

Sophie Kara-Ebner, die Diversitätsbeauftragte am Mannheimer Nationaltheater (Foto: Pressestelle, Benjamin Ebner)
Sophie Kara-Ebner, die Diversitätsbeauftragte am Mannheimer Nationaltheater Pressestelle Benjamin Ebner
STAND
AUTOR/IN