STAND
AUTOR/IN

Dass „die große Leidenschaft, der Showeffekt, die mitreißende Musik und die tollen Sängerinnen und Sänger das Publikum wieder so richtig mit Kultur, mit Theater ansteckt“, das hofft der Ulmer Theaterintendant Kay Metzger. Mit der Musicalpremiere von „Dracula“ von Frank Wildhorn geht das Theater am 11. Juni 2021 auf der Festungsanlage Wilhelmsburg mit gut 800 Zuschauer*innen an den Start.

Audio herunterladen (7,3 MB | MP3)

Möglich macht das die Teilnahme an einem wissenschaftlichen Modellprojekt. „Öffnen mit Umsicht und Vorsicht“ — unter diesem Motto hatten das Baden-Württembergische Gesundheitsministerium und die Kommunalen Landesverbände Ende Mai 2021 grünes Licht für die Durchführung von 19 Modellprojekten aus Kultur, Tourismus, Freizeit und Sport unter wissenschaftlicher Begleitung ausgegeben — mit dabei ist auch das Theater Ulm.

Mit einer späteren Befragung der Zuschauer*innen will man dann Rückschlüsse ziehen für den weiteren Spielverlauf des Jahres: „Es sind alle ausghungert, die die Theater machen und die, die Theater sehen wollen.“

Das jetzt gemeinsam im Kollektiv erleben zu dürfen, sei ein ganz, ganz großer Moment, „auf den ich mich sehr freue und alle Mitwirkenden auch. Das ist wirklich was ganz Besonderes jetzt“, so Metzger.

Ulm

Vorsichtige Planungen Theater Ulm bereitet Spielzeit in zwei Hälften vor

Wegen der vielen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie hat das Theater Ulm jetzt nur den Spielplan für die ersten Monate vorgestellt.  mehr...

Ulm

Theater Ulm startet in die Open-Air-Saison Musical "Dracula": Mystik und Romantik auf der Ulmer Wilhelmsburg

Er ist wohl der berühmteste aller Vampire - Graf Dracula. Ab Freitag erobert er im Musical die Bühne der Ulmer Wilhelmsburg. Das Theater Ulm startet in die Open-Air-Saison.  mehr...

Hohenlohekreis

Gespräch Kulturschaffende in der Region vernetzen: Lena Landwehr ist Regionalmanagerin im Kreis Hohenlohe

Lena Landwehr kümmert sich als Regionalmanagerin für Kultur im Kreis Hohenlohe um eine Vernetzung von freien Künstlerinnen und Künstlern, Vereinen, Veranstaltern und Kultureinrichtungen. Dass sie während der Corona-Pandemie sofort auch die Rolle einer Krisenmanagerin übernehmen musste, hat sie anfangs zwar nicht erwartet, sagt sie in SWR2. Aber sie habe dabei gerade freischaffende Akteure unterstützen können, bei der Bearbeitung von Förderanträgen, bei Videoproduktionen und Livestreaming.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Musik „Keine Anzeichen“ für Corona-Infektion bei Konzert mit 5.000 Personen in Barcelona

Ein Test-Konzert in Spanien unter strengen Corona-Auflagen hat ermutigende Ergebnisse für die Wiederöffnung von Kultureinrichtungen erbracht. Es gebe „keine Anzeichen“, dass sich einer der 5.000 Teilnehmer des Konzerts Ende März in Barcelona bei diesem Anlass mit dem Coronavirus angesteckt habe, sagte ein an dem Experiment beteiligter Arzt bei einer Pressekonferenz.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN