Bühne

Das 20. CAMP-Festival in den Stuttgarter Wagenhallen - Experimenteller Freiraum

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (4,3 MB | MP3)

„Wir machen eine Expedition in den Dschungel der Künste“, erklären CAMP-Festivalgründer Fried Dähn und Thomas Maos das Konzept. In diesem Jahr treffen zwischen dem 30. Juli und 7. August 14 Künstler*innen aus der ganzen Welt für eine Woche in Stuttgart aufeinander und entwickeln gemeinsam interdisziplinäre und multimediale Performances. Das Ziel: Voneinander und miteinander zu lernen. Der Ausgang des Experiments: Offen.

CAMP Festival 2021 (Foto: SWR, Cordelia Marsch)
Bandperformance in der Wagenhalle Cordelia Marsch Bild in Detailansicht öffnen
Der Tübinger Visual Artist Timo Dufner hat über sein Medien-Informatik Studium zur visuellen Kunst gefunden. Cordelia Marsch Bild in Detailansicht öffnen
Video-Installation von Vitor Joaquim, die in schneller flackernder Abfolge die Köpfe von Trump und Kennedy zeigt Cordelia Marsch Bild in Detailansicht öffnen
Video-Installation von Vitor Joaquim, die in schneller flackernder Abfolge die Köpfe von Trump und Kennedy zeigt Cordelia Marsch Bild in Detailansicht öffnen
Performance an den Wagenhallen mit Cellist Pressestelle CAMP Festival Wagenhallen Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen

Was die Künstler*innen in der Woche gemeinsam erschaffen haben, kann man live vor Ort in den Wagenhallen sehen: Am Freitag und Samstag jeweils um 21 Uhr. Eintritt 5 Euro. Wer beim Work in Progress zuschauen möchte, kann am Mittwochabend - 4.8.2021 - um 18 Uhr vorbeikommen. Dort werden Nina Plantefève und Dmytro Radzetskyi eine kostenlose Vorstellung geben.

Die Abschlussperformances werden auch live auf dem Youtube Kanal des CAMP-Festivals übertragen.

Kurzer Einblick in die Video-Installation von Vitor Joaquim:

Gespräch Subs_Dance in Mannheim: Queeres Tanz- und Performance-Festival vereint Subkultur und Hochkultur

Das Mannheimer Subs_Dance-Festival will Subkultur und Hochkultur verbinden — schon lange gehöre beides eigentlich zusammen, findet der künstlerische Leiter Tobias Weikamp. Insbesondere anhand des zeitgenössischen Tanzes will das Festival dies ausloten.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Bühne Stuttgarter Gemeinderat billigt Neuplanung des Stuttgarter Opernbaus

Nach langer Debatte hat der Stuttgarter Gemeinderat die Neuplanung des Stuttgarter Opernbaus gebilligt. Dafür stellt die Stadt zunächst 13,5 Millionen Euro bereit. Damit ist eine Vorentscheidung getroffen, aber noch kein Baubeschluss.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Pforzheim

Bühne Ballett meets Urban Dance – Neues Tanzprojekt am Theater Pforzheim

Das Ballett des Theaters Pforzheim hat sich selbst eine Frischzellen-Kur verschrieben und 14 Tänzerinnen und Tänzer aus der sogenannten „Urban Dance“-Szene zur Zusammenarbeit eingeladen. Herausgekommen ist ein spannender Tanzabend, bei dem Autodidakten und Profis aufeinander zugegangen sind und sich gegenseitig inspiriert haben. Schon bei den ersten Soli zu Techno-Musik sah man nicht mehr so genau, ob es sich um einen Ballett-Tänzer oder einen der 14 Urban Dancer handelt, die für dieses Projekt aus ganz Baden-Württemberg nach Pforzheim gekommen sind. Jetzt wurden die Ergebnisse erstmals vor Publikum gezeigt, aber das Projekt soll weitergehen.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN