STAND
INTERVIEW

Lehrerinnen und Lehrer verdienen mehr Wertschätzung, sagt Björn Bicker in SWR2. Für sein Theaterstück „Lehrer*nnen“ hat der Regisseur ausführlich über den Lehrer*innen-Job recherchiert und mit gestressten, überforderten, aber auch berufsliebenden Lehrerinnen und Lehrern gesprochen.

Audio herunterladen (5,2 MB | MP3)

Das Berufsbild der Lehrerin sei sehr veraltet, sagt Bicker. „Was mich tatsächlich überrascht hat ist, dass Lehrerinnen heutzutage mehrere Berufe haben. Sie sind Lehrer, Sozialarbeiter, Familienpfleger, Manager und Organisatoren“.

Der Beruf sei oft eine Gradwanderung zwischen Idealismus und Frustration. Auf der einen Seite stehe die Liebe zum Beruf, auf der anderen der hohe Erwartungsdruck und Ärger etwa über die schlechte Ausstattung der Schulen.

Jeder der Kinder hat, sollte anfangen, die Lehrerinnen und Lehrer in ihrer Arbet mehr wertzuschätzen

„Lehrer*nnen“ läuft vom 11. Oktober bis zum 19. Dezember am Nationaltheater Mannheim.

Bühne „Die neuen Todsünden“: Sieben Kurzdramen europäischer Autorinnen am Staatstheater Karlsruhe

„Politik ohne Prinzipien“, „Religion ohne Opfer“ oder „Wissenschaft ohne Menschlichkeit“ ... 1925 schrieb Mahatma Gandhi über die sieben größten Sünden der modernen Gesellschaft. Die Karlsruher Schauspieldirektorin Anna Bergmann hat sieben Stücke zu diesen sieben „Neuen Todsünden“ in Auftrag gegeben und zusammen auf die Bühne gebracht. Der gut dreieinhalbstündige Abend zeigt lauter kleine Stücke – Parodie, Kammerspiel, Fernsehreportage, Singspiel – aber kein überzeugendes Gesamtbild, findet SWR2 Theaterkritikerin Marie-Dominique Wetzel.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Oper „Die Zauberflöte“ in Stuttgart vor Stummfilmkulisse

Die Staatsoper Stuttgart startet die neue Spielzeit mit der Übernahme der legendären Berliner „Zauberflöte“-Inszenierung von Barrie Kosky. Der ließ 2012 die Sänger*innen in einer 20er-Jahre-Mixtur aus Kino, Revue und Cartoon agieren. In Stuttgart kommt der Gesang aus den Seitenlogen, auf der Bühne tanzen pantomimische Doubles. Für SWR Opernkritiker ist es „ein zwiespältiger Abend zwischen dem Glück, endlich wieder Oper erleben zu können und der Last einer vom Regelwerk bedrängten Kunst.“  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Improtheater statt Digitalpakt? Wie Lehrerinnen und Lehrer das digitale Arbeiten in der Corona-Zeit bewerten

Gespräch mit dem Bildungsjournalisten Armin Himmelrath über eine Mitgliederbefragung der Lehrergewerkschaft GEW zum digitalen Unterrichten. Vom Verharren im Status Quo bis zu in zwei Tagen entstandenen Konzepten, die wir ohne Corona erst in zwei bis drei Jahren gesehen hätten, reiche die Bandbreite, so Armin Himmelrath. Er meint: „Die Lehrer haben das Beste daraus gemacht, aber das ist nicht das Bestmögliche.“  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
INTERVIEW