39. Heidelberger Stückemarkt - Die Gewinner*innen

STAND
39. Heidelberger Stückemarkt die Preisträger*innen (Foto: Pressestelle, Niklas Vogt)
Gleich zwei Auszeichnungen für Leo Meier: Sein Stück »zwei herren von real madrid« ist Gewinner des diesjährigen Publikumspreises wie auch des SWR2 Hörspielpreises. Das Gewinnerstück wird von SWR2 als Hörspiel produziert, die Ursendung findet im Rahmen des nächsten Stückemarkts statt. Pressestelle Niklas Vogt
Den Autor:innenpreis des Heidelberger Stückemarkts vergibt die Jury zum Abschluss des diesjährigen Theaterfestivals an Ivana Sokola für ihr Stück »Pirsch«. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird von der Manfred Lautenschläger-Stiftung gestiftet. Pressestelle Laura Levin
Der mit 5.000 Euro dotierte internationale Autor:innenpreis, gestiftet durch das Land Baden-Württemberg, geht in diesem Jahr an María Velasco mit »Ich will die Menschen ausroden von der Erde«. Pressestelle María Velasco
Gemeinsam mit einer Expertenschar von theaterinteressierten Jugendlichen vergibt die Jury den Jugendstückepreis an das Schauspiel Hannover für »Vater unser« nach dem Roman von Angela Lehner. Gestiftet wird der Preis in Höhe von 6.000 Euro vom Heidelberger Unternehmerehepaar Bettina Schies und Klaus Korte. Die ausgezeichnete Produktion wird zudem in das Rahmenprogramm der Mülheimer Theatertage NRW 2023 eingeladen. Pressestelle Katrin Ribbe
Der Nachspielpreis geht in diesem Jahr an »Ode« von Thomas Melle in der Inszenierung am Schauspiel Köln. Verbunden ist der Preis mit einer Gastspieleinladung ins Rahmenprogramm der Autor:innentheatertage 2023 am Deutschen Theater Berlin. Pressestelle Krafft Angerer
STAND
AUTOR/IN