STAND

Ob bei Olympia oder in TV-Shows weltweit: Seit 15 Jahren schweben die Meter hohen Puppen von „Dundu“ durch die Lüfte und begeistern das Publikum. In einer Stuttgarter Werkstatt werden sie gefertigt.

Dundu (Foto: (c) Dundu)
Dundu auf der Landesgartenschau in Nagold, 2012 (c) Dundu
Dundu in Ägypten, 2013 (c) Dundu
Best of Dundu, 2012 (c) Dundu
Dundu bei einer Benefizveranstaltung für krebskranke Kinder (c) Dundu
Dundu beim Dubai World Cup, 2014 (c) Dundu

Sie schweben wie von Geisterhand bewegt durch die Lüfte und sie verzaubern: Dundus – das sind Puppen, die von Menschen bewegt werden. Sie sind zwischen 80 Zentimeter und fünf Meter groß. Und ganz neu: Jetzt soll sogar ein sieben Meter großer Dundu zum Einsatz kommen.

Damit sie zum Leben erweckt werden können, braucht es fünf Spieler*innen. Sie atmen mit der Figur und hauchen dem Dundu sozusagen das Leben ein. Dundus waren schon bei der Olympiade in London 2012 oder in Helene Fischers Weihnachtsshow, in TV-Shows von Los Angeles bis nach Nanjing, und sie feiern dieses Jahr ein Jubiläum: sie werden 15 Jahre alt. Dundu steht für Du und Du – gemeinsam im Team kann man mehr erreichen als alleine.

STAND
AUTOR/IN