STAND

Die Uraufführung von Mauro Bigonzettis Ballett „Einssein“ zu drei Klaviersonaten von Ludwig van Beethoven steht im Mittelpunkt des neuen Ballett Abends am Stuttgarter Staatstheater, umrahmt von zwei Meisterwerken der holländischen Choreografen-Legende Hans van Manen.

Beethoven-Ballette (Foto: Pressestelle, Stuttgarter Ballett)
„Einssein“ heißt die neue Choreografie von Mauro Bigonzetti. Drei Klaviersonaten von Ludwig van Beethoven inspirierten den Italiener zu seinem sechsten Werk für das Stuttgarter Ballett. — Im Bild: Andrej Jussow (Klavier), Ensemble Pressestelle Stuttgarter Ballett
In „Einssein“ — ein Pas de deux — zeigt ein glückliches Paar, laszive Szenen, aparte und sinnliche Gesten. — Im Bild: Elisa Badenes, Friedemann Vogel Pressestelle Stuttgarter Ballett
„Die große Fuge“ ist ein Meisterwerk van Manens, zu dem er selbst sagt, „Es ist kein Stück, das nur schön ist, es attackiert“. — Im Bild: Martí Fernández Paixà, Timoor Afshar, Clemens Fröhlich, Ciro Ernesto Mansilla, Rocio Aleman, Veronika Verterich, Agens Su, Alicia Garcia Torronteras Pressestelle Stuttgarter Ballett
Entstanden ist „Die große Fuge“ von Hans van Manen in den 1970er Jahren. — Im Bild: Clemens Fröhlich, Rocio Aleman, Ciro Ernesto Mansilla, Agens Su, Martí Fernández Paixà, Alicia Garcia Torronteras, Timoor Afshar Pressestelle Stuttgarter Ballett
Van Manens „Adagio Hammerklavier“ – eine Studie für drei Paare, erscheint in ihrer bewusst ruhig choreografierten und sinnlichen Machart aktueller denn je. — Im Bild: Miriam Kacerova, Roman Novitzky, Anna Osadcenko, David Moore, Elisa Badenes, Jason Reilly Pressestelle Stuttgarter Ballett
Ein Pas de deux aus „Adagio Hammerklavier“ von Hans van Manen — Im Bild: Anna Osadcenko, David Moore Pressestelle Stuttgarter Ballett
Stuttgart

Ballett Mit GoPro auf der Bühne: Das Stuttgarter Ballett zeigt Beethoven-Interpretationen von Mauro Bigonzetti und Hans van Manen

Die Uraufführung von Mauro Bigonzettis Ballett „Einssein“ zu drei Klaviersonaten von Ludwig van Beethoven steht im Mittelpunkt des neuen Ballett Abends am Stuttgarter Staatstheater, umrahmt von zwei Meisterwerken der holländischen Choreografen-Legende Hans van Manen. Der Höhepunkt des Streaming-Angebots ist aber der Blick auf die Bühne aus der Sicht der Tänzer*innen: Denn die Solist*innen Friedemann Vogel und Hyo-Jung Kang trugen bei den Proben eine Gopro.  mehr...

SWR2 Journal am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN