STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3,6 MB | MP3)

Haben Sie sich schonmal gefragt, was für Geschichten in Ihrem Viertel schlummern? Wie es dort mal aussah? Wer die Menschen sind, mit denen Sie wohnen? Und was sie sich eigentlich für ein Leben dort wünschen?

TAG Y EINE TELEFONPERFORMANCE VON VOLKS*THEATER RAMPE Premiere diesen Donnerstag! In dieser Performance unternimmt der*die Besucher*in des VOLKS*THEATER RAMPE am TAG Y eine Reise durch den Stadtraum, betrachtet ihn auf Distanz und tritt ihm zu nahe. Per Telefon meldet sich eine zunächst unbekannte Stimme aus einem Leben in Isolation. Gemeinsam einsam wandern Besucher*in und der*die Daheimgebliebene durch Stuttgart-Süd, das sich im Laufe des Spaziergangs verändert: Konkrete Orte werden als Utopien neu entdeckt, fiktive Nachbarschaften werden behauptet, Solidarität wird ausgerufen, ein Krokodil taucht auf.

Das Volks*Theater des Theaters Rampe in Stuttgart hat genau das getan. Am 11. Juni 2020 hatte ihre Telefonperformance TAG Y Premiere. In einstündigen Slots wird jeweils eine Teilnehmer*in von einer „Perfoner*in“ durch den Stuttgarter Süden gelotst und stößt dabei auf Geschichten, Personen und Orte, die auch für Langansässige noch neu sind. Eine berührende und intensive Inszenierung.

„TAG Y“ – eine Telefonperformance des Volkstheaters der RAMPE (Foto: Dominique Brewing)
„Auf dem Marienplatz war der Circus…“, Ende des 19. Jhds - Performance des Theaters Rampe Dominique Brewing

Die nächsten Termine für „Tag Y“ vom Volks*Theater Rampe sind 13., 14. und 18. Juni.

Bühne Staatstheater Stuttgart bietet einen Rundgang mit Musik, Ballett und Schauspiel

Seit 1. Juni dürfen die Theater unter Beachtung der Corona-Einschränkungen wieder öffnen. Die Staatstheater Stuttgart melden sich zurück auf der Bühne mit dem Theaterparcours "Wir sind aus solchem Stoff wie Träume sind“.
Dabei laden Schauspiel, Ballett und Oper zu einer melancholischen Reise in die Tiefen des Theaters, seine Schlupfwinkel und Hintertüren ein. Dort gibt es kleine Kostproben aus dem Programm, von Samuel Becketts "Warten auf Godot" über John Crankos "Romeo und Julia" bis Wagners "Tristan und Isolde".  mehr...

SWR2 Aktuell SWR2

Bühne „Die Befristeten“ in Bochum: Theater als Gemeinschaftserlebnis

Einen konzentrierten und kommunikativen Theaterabend mit Elias Canettis „die Befristeten“ hat SWR2-Theaterkritiker Stefan Keim erlebt. Die Inszenierung des Intendanten Johan Simons ist die erste Bochumer Premiere nach Corona. Durch das anspruchsvolle Stück entsteht Theater als Gemeinschaftserlebnis neu. Im gemeinsamen Nachdenken kommt man sich nah, auch wenn körperlich die Abstandsregeln gewahrt bleiben.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Vorhang auf und Bühne frei: Das Theater Freiburg öffnet wieder

Der Intendant des Theaters Freiburg Peter Carp gibt im SWR2 Musikgespräch einen Ausblick auf kommende Inszenierungen und setzt darauf, dass Kurzopern zu großen Erlebnissen werden.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

STAND
AUTOR/IN