Bühne

Aus dem Schatten der Vergangenheit treten – das haitianische Künstlerkollektiv „The Living and the Dead Ensemble“ zu Gast im Badischen Kunstverein

STAND
AUTOR/IN
Marie-Dominique Wetzel

In der Performance „The Wake“ des „The Living and the Dead Ensemble“, die jetzt im Badischen Kunstverein zu sehen ist, geht es nicht nur um die Vergangenheit des Karibikstaats, sondern auch um die Gegenwart und die Zukunft.

Audio herunterladen (4 MB | MP3)

Auch Themen wie die Klimakrise werden aufgegriffen

Den Künstler*innen ist es wichtig, dass Haiti nicht immer nur in der Opferrolle, als armer, bedauernswerter, exotischer Inselstaat am Rande der Welt gesehen wird, betont Regisseur Olivier Marboeuf. „Das Publikum erwartet, dass die Menschen aus Haiti, immer nur über die Situation in Haiti sprechen. Aber ihr hier in Deutschland redet ja auch nicht nur über Deutschland, sondern über das, was in der ganzen Welt passiert.“

Und so greift die Performance mit Hilfe von Tanz, Theater, Gesang und Poesie auch globale Themen wie Klimakrise und Rodung der Urwälder auf und bringt eine starke Stimme aus Haiti mit in die Diskussion ein.

The Living and the Dead Ensemble, The Wake, Festival DañsFabrik, Brest 2022 (Foto: Pressestelle, Alain Monot)
The Living and the Dead Ensemble, The Wake, Festival DañsFabrik, Brest 2022 Pressestelle Alain Monot

Klimahelden (3/4) Gesunde Böden für Haiti

Haiti war Frankreichs profitabelste Kolonie. Heute sind seine Wälder abgeholzt und die Böden erodiert. Doch Kleinbauern legen artenreiche Waldgärten an und schöpfen neue Hoffnung.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

STAND
AUTOR/IN
Marie-Dominique Wetzel