STAND

Von Sabine Mahr

Theater über Tourette-Syndrom - mit Darstellern, die das Tourette-Syndrom haben: Ein spannender Stoff für das Kollektiv Rimini Protokoll, das als Aushängeschild des deutschen Dokumentartheaters gilt. Ein Abend mit kompliziertem Titel: „Chinchilla Arschloch WasWas Nachrichten aus dem Zwischenhirn“. Er schafft Augenhöhe mit Menschen, die darunter leiden, dass sie dank ihrer Krankheit unfreiwillig in der Öffentlichkeit stehen.

„Chinchilla Arschloch WasWas Nachrichten aus dem Zwischenhirn“. Rimini Protokoll am Schauspiel Frankfurt. Die nächsten Aufführungen am 12. und 13. April, 5. bis 7. Mai sowie 10. bis 12. Mai 2019.

STAND
AUTOR/IN