Kulturtipps Nanine Linnings Tanzperformance „Double Helix” in Offenburg

AUTOR/IN
Dauer
Sendedatum
Sendezeit
22:45 Uhr
Sender
SWR Fernsehen

Nanine Linnings neue Tanzperformance „Double Helix” in Offenburg, der Kinofilm „Was gewesen wäre” mit Christiane Paul und Ronald Zehrfeld und die Ausstellung „Werben und Verkaufen” im Mannheimer Technoseum.

Nanine Linnings Tanzperformance „Double Helix” in Offenburg

Wie weit kann sich der Mensch verändern, bis er seine menschlichen Züge verliert? Die Tanz-Performance „Double Helix“ von Nanine Linning und Bart Hess zeigt in beeindruckenden Bildern einen künstlerischen Blick auf die Entwicklungen der Wissenschaft.

Szene aus Nanine Linnings Performance: „Double Helix“ - Zukunftslabor Offenburg (Foto: SWR)
Szene aus Nanine Linnings Performance: „Double Helix“ - Zukunftslabor Offenburg

Kinostart: „Was gewesen wäre” mit Ronald Zehrfeld und Christiane Paul

Astrid und Paul sind verliebt und verbringen ihren ersten, romantischen Urlaub in Budapest. Als Astrid allerdings dort auf ihre Jugendliebe Julius aus der ehemaligen DDR trifft, gerät ihr solides Leben ins Wanken. Der Film „Was gewesen wäre” stellt die Frage nach Wendepunkten in unserem Leben – und ob es Jahrzehnte später ein Zurück gibt.

Szene aus dem Film „Was gewesen wäre” (Foto: (c) Flare Film, Reinhold Vorschneider)
Szene aus dem Film „Was gewesen wäre” (c) Flare Film, Reinhold Vorschneider

„Werben und Verkaufen” im Technoseum Mannheim

Kann das Weg oder ist das Geschichte? Die Ausstellung im Mannheimer Technoseum über Werbegeschenke vergangener Jahrzehnte lässt die Besucher in der Zeit zurückreisen. Mit HB-Männchen, Sarotti-Mohr und MilkaKuh.

AUTOR/IN
STAND