Theater Rotzig und berührend: „Bungalow“ von Helene Hegemann am Schauspiel Düsseldorf

AUTOR/IN
Dauer
Sendedatum
Sendezeit
6:00 Uhr
Sender
SWR2

Romane auf die Bühne bringen ist ein Trend im Theater. Das Schauspiel Düsseldorf hat sich Helene Hegemanns „Bungalow“ vorgenommen. Die Inszenierung von Regisseur Simon Solberg ist rotzig, hat Tempo und berührt.

Die Hauptfigur Charlotte ("Charlie") ist ein verlorenes Scheidungskind, das mit seiner alkoholkranken und schizophrenen Mutter in einem Plattenbau lebt. Ein psychologisches Sozialdrama ist „Bungalow“ aber nicht. Das Stück formuliert wie sein literarisches Fundament vielmehr das Lebensgefühl einer Großstadt-Jugendlichen, die genau beobachtet, wie barbarisch die Erwachsenen aneinander vorbeileben, sich langweilen, sich zerstören.

„Bungalow“ nach dem Roman von Helene Hegemann, Schauspielhaus - Kleines Haus Düsseldorf

AUTOR/IN
STAND