Bühne Plus 30 Prozent: Die Erfolgsgeschichte am Theater Trier

AUTOR/IN
Dauer
Sendedatum
Sendezeit
12:33 Uhr
Sender
SWR2

Manfred Langner hat aus den Schauspielbühnen Stuttgart das Theater mit den höchsten Zuschauerzahlen Baden-Württembergs gemacht. Seit einem guten Jahr ist er nun als Intendant am Theater Trier und kann auf eine gestiegene Auslastung von 30 Prozent verweisen. Gelungen, sagt Langner, sei das mit populären Stoffen.

Seit der letzten Saison (2018/19) schreibt Manfred Langner an einer neuen Erfolgsgeschichte am Theater Trier. Ein Edith-Piaf-Singspiel etwa sei so erfolgreich gelaufen, so Langner in SWR2, dass trotz mehrerer Zusatzvorstellungen, immer noch Karten nachgefragt wurden. Auch die 50er Jahre-Revue Bluejeans oder das aktuelle Schauspiel Rainman seien beides absolute Publikumshits. Daneben gebe es durchaus schwierigere Stücke, aber auch sie würden angenommen.

Das Theater Trier hat harte Zeiten hinter sich. 2013 drohte aus dem Drei-Sparten-Haus ein Bespieltheater zu werden, eine Bühne für eingekaufte Fertig-Produktionen. Die Trierer wehrten sich, sammelten Unterschriften und retteten ihr Haus mit festem Schauspiel-, Gesang- und Tanzensemble. Dann kam die nächste Krise, auch die existentiell: der Österreicher Karl Sibelius verprellte als Intendant mit skurrilen Inszenierungen das Publikum und fuhr das Theater finanziell fast an die Wand.

AUTOR/IN
STAND