Bühne Glitzermikrofon am Pantherschwanz: Robert Wilson inszeniert „Dschungelbuch“ in Düsseldorf

AUTOR/IN
Dauer
Sendedatum
Sendezeit
6:00 Uhr
Sender
SWR2

In den achtziger Jahren war das Theater Robert Wilsons für viele eine Offenbarung. Der Texaner schuf eine sofort wiedererkennbare, stark stilisierte Bühnenwelt mit verlangsamten Bewegungen, Masken und expressiven Gesten. So wurde er zur Theaterlegende. Heute ist er 78 und immer noch rastlos unterwegs. Für Paris und Düsseldorf hat er sich nun mit Rudyard Kiplings „Dschungelbuch“ beschäftigt.

Die Aufführung wird als Familienstück ab acht Jahren beworben – das ist etwas Neues in Wilsons Schaffen. Die Ästhetik des Stückes bleibt eigenständig und hat faszinierende Momente. Doch nach stärkerem Beginn wird das „Dschungelbuch“ schnell zur Konfektionsware von der Wilson-Stange. Ob das Kinder begeistert – in der Premiere waren nur sehr wenige – bleibt abzuwarten.

AUTOR/IN
STAND