„Germania“ an der Volksbühne Berlin (Foto: Volksbühne Berlin / Julian Röder)

Bühne Flache Geschichtsstunde: „Germania“ von Heiner Müller in Berlin

AUTOR/IN
Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:40 Uhr
Sender
SWR2

Zwei Stücke. „Germania Tod in Berlin“ und „Germania 3“. Zweimal Heiner Müller. Der Bogen, den er schlägt, ist gewaltig: Stalingrad, Napoleon, Cäsar, Friedrich II., der Tod Luxemburgs und Liebknechts 1919, Hitler, Stalin, die Gründung der DDR, der 17. Juni 1953, Mauerbau, das wiedervereinigte Deutschland nach der Wende. Alles wird in kurzen, knappen Szenen angerissen.

Claudia Bauer hat an der Berliner Volksbühne beide Stücke gestemmt und beide Stücke so wild wie wahllos zu einem aromatischen Geschichtsbrei zusammengerührt. Da schmeckt nichts bitter, stößt nichts mehr auf. Heiner Müllers Wut und Witz, seine Dialektik und Deutungskraft, seine Verzweiflung und Vision wird an diesem Abend überrumpelt von flacher Gestaltungslust.

AUTOR/IN
STAND