„Haus mit 14 Räumen“ am Theater Koblenz (Foto: Matthias Baus für das Theater Koblenz)

Bühne Bestechend: „Haus mit 14 Räumen” von Regina van Berkel in Koblenz

AUTOR/IN
Dauer
Sendedatum
Sendezeit
12:33 Uhr
Sender
SWR2

Mit einer Auftragschoreografie der international bekannten Choreografin Regina van Berkel hat das Theater Koblenz die Spielzeit eröffnet. Van Berkel nimmt das Buch „Mensch und Raum“ des Philosophen Otto Friedrich Bollnow als Ausgangspunkt für ihre erste Arbeit für das Ballett in Koblenz. Sie war viele Jahre Solotänzerin bei William Forsythe. „Haus mit 14 Räumen“ entlässt die Zuschauer mit einem Glücksgefühl. Eine bestechende Choreografie, die das Koblenzer Ensemble in Bestform zeigt.

„Haus mit 14 Räumen“ am Theater Koblenz (Foto: Matthias Baus für das Theater Koblenz)
Koblenzer Ensemble in „Haus mit 14 Räumen” Matthias Baus für das Theater Koblenz

Musik von Steve Reich, Georges Bizet, John Cage

Der Raum und das Verhältnis des Menschen zum und im Raum ist Thema der niederländischen Choreografin Regina van Berkel. Das Buch „Mensch und Raum“ des Philosophen Otto Friedrich Bollnow ist dabei Anregung und Inspiration. Man muss es nicht gelesen haben, um den Abend genießen zu können. Zu einer Musikcollage mit Werken von Steve Reich, Georges Bizet, John Cage oder Antonín Dvorák blättert Regina van Berkel ein Bilderbuch auf, für das ihr der Bühnenbildner Dietmar Janeck ein visuelles Phantasiereich kreiert hat. Beide arbeiten schon seit zwanzig Jahren erfolgreich zusammen.

„Haus mit 14 Räumen“ am Theater Koblenz (Foto: Matthias Baus für das Theater Koblenz)
Ami Watanbe Matthias Baus für das Theater Koblenz

Ensemble meistert den Stil von Regina van Berkel

Der Stil verlangt den Tänzern viel ab. Da Regina van Berkel lange Jahre Solotänzerin bei William Forsythe war, heißt das zum Beispiel: Ein Arm wird nicht einfach ausgestreckt, sondern schraubt sich aus dem Schultergelenk in den Raum hinein. Eine Technik, die nach Belieben variiert werden kann. Eine Herausforderung für das junge Ensemble des Theaters Koblenz, das es eher gewohnt ist, akkurat auf Spitze zu tanzen, statt sich dem Bewegungsfluss von innen nach außen hinzugeben. Es meistert diese Aufgabe beachtlich. So locker und gelöst hat man die Koblenzer Tänzer selten gesehen.

„Haus mit 14 Räumen. Tanzstück von Regina van Berkel” am Theater Koblenz. Die nächsten Aufführungen am 10. und 13. November und am 13. Dezember 2019.

AUTOR/IN
STAND