STAND

Diese Sendung kann bis zum 7. September 2020 hier online angehört werden.

Programmatisch konzentrieren sich die Berliner Philharmoniker gerade jetzt auf das klassisch-romantische Kernrepertoire und bieten mit Schönberg und Brahms zwei Komponisten auf, die viel verbindet, aber auch ganz verschiedene Welten eröffnen. Die Tondichtung „Verklärte Nacht“ von Schönberg gilt als eines der eindringlichsten Meisterwerke der klassischen Moderne. Das fiebrig glühende Jugendwerk steht einer höchst abgeklärten und auf Bach zurückweisenden „Vierten“ von Brahms gegenüber. So begegnen einander Zukunftsvision und Rückblick, Aufbruch und Meisterschaft.

Arnold Schönberg:
"Verklärte Nacht" op. 4
Johannes Brahms:
Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98
Berliner Philharmoniker
Leitung: Kirill Petrenko
(Zeitversetzte Liveübertragung aus der Berliner Philharmonie)
Moderation: Andreas Knaesche

anschließend:
Wolfgang Amadeus Mozart:
"Gran Partita", Bläserserenade B-Dur KV 361
(Aufnahme vom 13. Juni 2020 in der Berliner Philharmonie)
Paul Hindemith:
Kammermusik Nr. 1 op. 24
Berliner Philharmoniker
Leitung: Kirill Petrenko
(Aufnahme vom 23. Mai 2020 in der Berliner Philharmonie)
Moderation: Bettina Müller-Hesse

STAND
AUTOR/IN