STAND
MODERATOR/IN

Maurice Ravel:
"Le Tombeau de Couperin"
Dmitrij Schostakowitsch:
Klavierkonzert Nr. 1 c-Moll op. 35
Wolfgang Amadeus Mozart:
Sinfonie Nr. 41 C-Dur KV 551 "Jupiter-Sinfonie"
Benjamin Grosvenor (Klavier)
Jason Evans (Trompete)
Philharmonia Orchestra
Leitung: Paavo Järvi
(Liveübertragung aus der Royal Albert Hall London)

Anything goes: ob Frack oder Flipflops, das darf bei den traditionsreichen Londoner Sommerkonzerten der BBC jeder selbst entscheiden. Was zählt, ist allein die Begeisterung für die Musik! Die spielt bei den Proms 2020 ohne Publikum in der Royal Albert Hall. Das Programm dieses Konzerts jongliert lässig mit Witz und Weltschmerz, Delikatesse und Bodenhaftung. Ravels "Tombeau de Couperin" erinnert mit neobarocken Tanzsätzen an gefallene Kameraden im ersten Weltkrieg. Schostakowitsch zitiert in seinem ersten Klavierkonzert im selben Atemzug Beethovens Appassionata und "Oh du lieber Augustin". Und Mozart vereinigt in seiner Jupiter-Sinfonie vollendete Fugenkunst mit Opera buffa-Humor.

Paavo Järvi, Benjamin Grosvenor, Jason Evans, Philharmonia Orchestra. (Foto: BBC/Chris Christodoulou)
Paavo Järvi, Benjamin Grosvenor, Jason Evans und die Philharmonia Orchestra bei den BBC Proms. BBC/Chris Christodoulou
STAND
MODERATOR/IN