Wolfgang Niess | Historiker | Darum scheiterte Hitlers erster Versuch der Machtergreifung

Stand

Video herunterladen (719,6 MB | MP4)

In der Nacht vom 8. auf den 9. November 1923 versuchte Adolf Hitler in München zum ersten Mal, politische Macht zu erlangen. Sein Putschversuch wurde blutig niedergeschlagen. Die bayrische Landesregierung hatte nach dem Abbruch der Ruhrkämpfe im September 1923 den Ausnahmezustand für Bayern erklärt. Sie hatte Pläne, militärisch gegen die Reichsregierung in Berlin vorzugehen. Hitler hatte vorzeitig einen Putsch ausgelöst und damit die Planungen der Hochverräter aus der Münchner Machtelite durchkreuzt. Wider Willen hatte er so den Demokraten die Chance verschafft, die Weimarer Republik zu retten, als sie schon verloren schien. Wolfgang Niess ist Historiker und Journalist. Er ist Autor zahlreicher Radio- und Fernsehsendungen und Buchpublikationen zu Aspekten der Zeitgeschichte. In "Der Hitlerputsch" erklärt er die komplexen Zusammenhänge im Geflecht zwischen den Verschwörern in München und Berlin.

Moderation: Nicole Köster

Baden-Württemberg

Historiker Wolfgang Niess | 8.11.2023 9. November: So versuchte Hitler erstmals die Machtergreifung

In der Nacht vom 8. auf den 9.11.1923 versuchte Adolf Hitler mit einem Putsch erstmals, die Macht an sich zu reißen. Historiker Wolfgang Niess über den Versuch und seine Folgen.

Leute SWR1 Baden-Württemberg

Stand
AUTOR/IN
SWR