Michael Barenboim, Violinist

Violinist Michael Barenboim: "Ein Stück 'rauf und 'runter spielen ist nicht mein Ding"

STAND
MODERATOR/IN
KÜNSTLER/IN

Aufgewachsen in einer durch und durch musikalischen Familie, lernte Michael Barenboim schon früh Klavier und mit 7 Jahren Geige. Warum er das seiner Oma zu verdanken hat, verrät er in SWR1 Leute.

Eine wahrlich musikalische Familie: Vater der berühmte Dirigent Daniel Barenboim, Mutter die gefeierte Pianistin Elena Baschkirowa, sein Bruder David der Hiphop-Produzent und Songwriter "KD-Supier".

Audio herunterladen (34 MB | MP3)

Video herunterladen (77,8 MB | MP4)

Mit 4 am Klavier, mit 7 die Violine als "sein Instrument"

Nicht wirklich überraschend, dass auch Michael Barenboim die Musik als Lebensweg wählt. Ein erfolgreicher Lebensweg, denn bereits mit 18 Jahren ist er Konzertmeister des "West-Eastern Divan Orchestra", 2011 startet er nach einem umjubelten Konzert seine internationale Karriere und spielt seitdem mit den renommiertesten Orchestern und in den bekanntesten Konzertsälen der Welt – wie der Elbphilharmonie in Hamburg oder dem Sydney Opera House.

»In dem Moment, in dem Du einen schönen Klang schaffst, hat sich jede Mühe gelohnt.

Immer auf der Suche nach Neuem

Ein Stück 'rauf und 'runter zu spielen sei nicht sein Ding, sagt er von sich selbst. Er brauche ständig Neues - und das findet er in der Zusammenarbeit mit den Großen ihres Fachs genauso wie bei der Suche nach und in der Musik der unterschiedlichsten Epochen. Dabei will er aber kein rückwärtsgewandter Interpret sein:

»Eine Aufnahme kann immer nur ein Schlaglicht sein: wie interpretiere ich das Stück heute? Vergangene Interpretationen nachzuahmen, ein Recycling der Musik, ist keine Kunst.«

Seit 2020 leitet Michael Barenboim als Dekan die Barenboim-Said Akademie in Berlin, in der er auch aktiv als Professor unterrichtet. Als ehemaliger Philosophie-Student will er aber nicht nur die perfekte Technik des Violin-Spiels vermitteln: Ihm liegt die universelle Bildung seiner Studierenden sehr am Herzen.

People Are People SWR1 Leute

Zwei Stunden Zeit für ein Gespräch mit Menschen, die im Mittelpunkt stehen, die Herausragendes leisten oder einfach eine spannende Lebensgeschichte haben.  mehr...

Archiv: Sendungen des letzten Jahres SWR1 Leute von A bis Z

365 Tage SWR1 Leute zum Nachhören und Nachsehen. Interessante Gäste aus aller Welt immer zwei Stunden im Gespräch zu spannenden Themen, die ihr Leben bewegt.  mehr...

Archiv: Die letzten 120 Sendungen SWR1 Leute nach Datum

Drei Monate voll mit interessanten Gesprächen und Lebensgeschichten: Die letzten 120 SWR1 Leute-Sendungen im Überblick  mehr...

STAND
MODERATOR/IN
KÜNSTLER/IN