Berufliche Bildung und Handwerk: "Gleichwertigkeit und Balance!"

Stand
MODERATOR/IN
Nicole Köster
SWR1 Leute-Moderatorin Nicole Köster (Foto: SWR)

Prof. Julian Nida-Rümelin fordert mehr Facharbeiter und weniger Akademiker – zusammen mit mehr Respekt für berufliche Bildung. Fachkräftemangel und "Akademisierungswahn" könnten zum ökonomischen Desaster werden.

Audio herunterladen (39,4 MB | MP3)

Duale Ausbildung und Handwerk contra Bildungsfalle

Schon lange macht sich Prof. Julian Nida-Rümelin für duale Ausbildung und das Handwerk stark. Bereits 2013 mahnte er den Akademisierungswahn an, der in eine Bildungsfalle führe.

Wir machen einen großen Fehler, wenn wir die intellektuelle Bildung als eigentliche Bildung sehen. Manche können besser Differenzialgleichungen lösen, [...] alles überhaupt nicht zu kritisieren. Aber die systematische Abwertung des Handwerks, das führt uns auf Abwege.

Julian Nida- Rümelin fordert Respekt und Gleichwertigkeit für sämtliche Arten der beruflichen Bildung. Bis zum Jahr 2030 werden nach diversen Studien neun Millionen Facharbeiterstellen nicht besetzt werden können - ein riesiger Fachkräftemangel. Das komme einem ökonomischen Desaster gleich, so Prof. Nida-Rümelin. Er appelliert besonders an die Schulen, diese Gleichwertigkeit aller Berufe von Anfang an zu vermitteln.

Es kann nicht sein, dass Schülern, die an Gymnasien sind, vermittelt wird, sie bräuchten überhaupt kein Interesse an diesem Berufsbereich [Handwerk] haben.

Weniger Akademiker, mehr Facharbeiter: Mangel an Auszubildenden

Video herunterladen (1053,3 MB | MP4)

Auch in Baden-Württemberg sind zum neuen Ausbildungsjahr viele Stellen noch unbesetzt. Viele Betriebe suchen händeringend neue Talente und stellen auch nach dem ersten September noch Auszubildende ein.

Wir haben jetzt einen Nachwuchsmangel in diesem Bereich, der ist eklatant und den hätte man sich sparen können.

Stuttgart

Raumausstattermeisterin Hanna und Zimmerermeister David Schaaf | 15.9.2022 Wie kann das Handwerk wieder attraktiv werden?

Das Handwerk kämpft mit Fachkräftemangel und fehlenden Azubis. Trotz allem lieben Hanna und David Schaaf ihren Beruf. Das ist der Grund.

Leute SWR1 Baden-Württemberg

Von 1998-2002 war Prof. Nida-Rümelin Kulturstaatsminister. Er war Lehrstuhlinhaber für philosophie und politische Theorie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. 2021 wurde er Gründungsrektor der Humanistischen Hochschule Berlin. Zudem ist er stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Ethikrats.

Baden-Württemberg

GEW-Landesvorsitzende Monika Stein Modellversuch "Keine Noten an Grundschulen"

Dürfen wir uns an den Schulen größere Klassen leisten? Können wir in der Grundschule auf Noten verzichten? Und warum kündigt Baden-Württemberg Lehrer:inen in den Sommerferien?

Leute SWR1 Baden-Württemberg

Paris

Bildungsforscher Andreas Schleicher Vater der PISA Studie: scharfe Kritik am deutschen Bildungssystem

Lehrermangel, geringe Chancengleichheit und 15-jährige, die schlechter lesen können als manche Grundschulkinder: Das deutsche Bildungssystem hat offenbar ein großes Problem.

Leute SWR1 Baden-Württemberg

Mannheim

Ute Schnebel | 7.3.2023 So hilft Mannheimer Projekt Schülern beim Schulabschluss

Ute Schnebel kämpft mit ihrem Projekt "Das andere SchulZimmer" darum, jungen Menschen aus sozialen Brennpunkten einen Schulabschluss zu ermöglichen.

Leute SWR1 Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Peter Haas Hauptgeschäftsführer Handwerk BW | 22.9.2023 So kann das BW-Handwerk Fachkräfte und Nachwuchs anlocken

Bauelektrik, Heizungs- und Klimatechnik oder Kraftfahrzeugtechnik: Überall fehlen Handwerker. Wie können die Berufe wieder attraktiv werden?

Leute SWR1 Baden-Württemberg

People Are People SWR1 Leute

Zwei Stunden Zeit für ein Gespräch mit Menschen, die im Mittelpunkt stehen, die Herausragendes leisten oder einfach eine spannende Lebensgeschichte haben.

Archiv: Sendungen der letzten beiden Jahre SWR1 Leute von A bis Z

Alle Talks der letzten zwei Jahre zum Anhören und Anschauen. Interessante Gäste aus aller Welt immer zwei Stunden im Gespräch.

Archiv: Die letzten 120 Sendungen SWR1 Leute nach Datum

Die letzten 120 Talks im Überblick: Hier bekommt ihr drei Monate voll mit interessanten Geschichten und Gesprächen.