Rassismus im Alltag: Das muss sich ändern

STAND
MODERATOR/IN
Nabil Atassi
SWR1 Moderator Nabil Atassi (Foto: SWR)

In seiner Biografie "Fremd" legt Michel Friedman offen, wie verletzend es ist, sich nicht zugehörig zu fühlen. Er wünscht sich: Wir müssen etwas gegen Alltagsrassismus tun.

Audio herunterladen (34,6 MB | MP3)

"Fremd" von Michel Friedman: Persönliche Autobiografie

»Menschen erleben ihren Alltagsrassismus nicht, während die Opfer davon krank werden. Und daran müssen wir arbeiten, dafür müssen wir sensibilisieren.«

Michel Friedman hat es erlebt. Rassismus, Ausgrenzung und das Gefühl, fremd zu sein. In seiner neuen Autobiografie "Fremd" gibt er tiefe Einblicke, wie es ist, nicht wirklich dazuzugehören.

Der Jurist, Publizist, Philosoph und Politiker kam 1956 in Paris als Sohn von Holocaust-Überlebenden zur Welt. Als Kind zieht er nach Frankfurt am Main – ins Land der Täter.

»Ich habe ein ambivalentes, ein trauriges, ein schmerzhaftes Leben als Kind und Jugendlicher erlebt. Ich habe andererseits die Hoffnung meiner Generation erlebt, dass wir es besser, anders machen.«

Video herunterladen (100,4 MB | MP4)

Buch zeigt Schmerz der Ausgrenzung

Friedman wird Jurist, CDU-Politiker, Vizepräsident des Zentralrats der Juden und viel beachteter Fernsehmoderator mit einer eigenen Talksendung im Ersten. 2001 bekommt er das Bundesverdienstkreuz. Zwei Jahre später stürzt er tief: Nach einer Drogenaffäre muss er von allen Ämtern zurücktreten.

Danach der Neuanfang. Inzwischen arbeitet er als Jurist in seiner Kanzlei, als Honorarprofessor in Frankfurt und ist in zahlreichen Fernseh- und Web-Formaten als Talkmaster zu sehen. In SWR1 Leute spricht er über den Schmerz von Ausgrenzung und Rassismus, der auch heute nach wie vor da ist.

People Are People SWR1 Leute

Zwei Stunden Zeit für ein Gespräch mit Menschen, die im Mittelpunkt stehen, die Herausragendes leisten oder einfach eine spannende Lebensgeschichte haben.  mehr...

Archiv: Sendungen des letzten Jahres SWR1 Leute von A bis Z

365 Tage SWR1 Leute zum Nachhören und Nachsehen. Interessante Gäste aus aller Welt immer zwei Stunden im Gespräch zu spannenden Themen, die ihr Leben bewegt.  mehr...

Archiv: Die letzten 120 Sendungen SWR1 Leute nach Datum

Drei Monate voll mit interessanten Gesprächen und Lebensgeschichten: Die letzten 120 SWR1 Leute-Sendungen im Überblick  mehr...