Markus Spieker: Rechte der Frauen in Afghanistan unter den Taliban

STAND
MODERATOR/IN
Nabil Atassi
SWR1 Moderator Nabil Atassi (Foto: SWR)

Korrespondent Markus Spieker war dabei, als die Taliban Kabul und Afghanistan übernahmen. Wie hat sich das Land verändert und warum ist die internationale Politik gescheitert?

Audio herunterladen (33,7 MB | MP3)

Chaotischer Truppenabzug aus Afghanistan

Am 15. August 2021 übernahmen die Taliban in Afghanistan die Macht. Es war der Beginn vom abrupten Ende des internationalen Engagements in dem Land am Hindukusch. Es folgten chaotische Szenen am Kabuler Flughafen beim Abzug der deutschen Truppen.

Dome of Rock in Kabul (Foto: picture-alliance / Reportdienste, abaca | Yaghobzadeh Rafael)
abaca | Yaghobzadeh Rafael

Machtübernahme der Taliban - Scheitern der Politik

Einer der Wenigen, die damals noch über den 15. August hinaus im Land blieben und berichteten, war Markus Spieker. Er hat beobachtet, wie sich z.B. die Situation der Frauen in Afghanistan nach der Machtübernahme der Taliban verändert hat.

»Mein Eindruck ist, dass man weniger Frauen in der Stadt sieht als früher und mehr Frauen mit Burkas. [...] Alle gebildeten Frauen, mit denen ich mich unterhalten habe, sagen, sie erwarten nur Schlechtes in den nächsten Wochen und Monaten von dem neuen Regime.«

Ein Afghane fährt auf einem Fahrrad, während junge Kämpfer der Taliban auf der Ladefläche eines Pick-Ups in den Straßen von Kabul in Afghanistan patrouillieren. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa | Oliver Weiken)
picture alliance/dpa | Oliver Weiken

Spieker ist Journalist und Autor, promovierter Historiker und war ARD-Korrespondent in Berlin. Zwischen 2014 und 2018 leitete er das ARD-Studio in Neu-Delhi und war als Korrespondent für Südasien zuständig. Seit seiner Rückkehr nach Deutschland ist er beim MDR in Leipzig tätig. Er berichtet, wie er die Machtübernahme vor Ort in Kabul erlebt hat, was sich seitdem im Land verändert hat und wie die internationale Politik in Afghanistan scheiterte.

Mehr zum Thema "Afghanistan"

Journalistin Shikiba Babori "Die Taliban sind genauso wie damals"

Shikiba Babori kam in Kabul auf die Welt und prophezeit Frauenunterdrückung im Taliban-Kalifat | SWR1 Leute  mehr...

SWR1 Leute SWR1 Baden-Württemberg

Journalist Wolfgang Bauer Krieg, Hunger und Gewalt: leben als Krisenreporter

Berichtet für die ZEIT aus Kriegs- und Krisengebieten und zieht eine Bilanz des Afghanistan-Krieges | SWR1 Leute  mehr...

Leute SWR1 Baden-Württemberg

Notfallmediziner Tankred Stöbe Rettung vor Not, Elend und menschlicher Grausamkeit

Arbeitet für Ärzte ohne Grenzen und war u.a. in Syrien und in Afghanistan | SWR1 Leute  mehr...

Leute SWR1 Baden-Württemberg

People Are People SWR1 Leute

Zwei Stunden Zeit für ein Gespräch mit Menschen, die im Mittelpunkt stehen, die Herausragendes leisten oder einfach eine spannende Lebensgeschichte haben.  mehr...

Archiv: Sendungen des letzten Jahres SWR1 Leute von A bis Z

365 Tage SWR1 Leute zum Nachhören und Nachsehen. Interessante Gäste aus aller Welt immer zwei Stunden im Gespräch zu spannenden Themen, die ihr Leben bewegt.  mehr...

Archiv: Die letzten 120 Sendungen SWR1 Leute nach Datum

Drei Monate voll mit interessanten Gesprächen und Lebensgeschichten: Die letzten 120 SWR1 Leute-Sendungen im Überblick  mehr...