Dr. Jonas Tögel | Propagandaforscher | Das ist kognitive Kriegsführung

Stand

Video herunterladen (819,9 MB | MP4)

Der Begriff "Propaganda" ist negativ besetzt - aus gutem Grund: "Bei Propaganda geht es um Psychologie, eine sogenannte Soft-Power." Amerikanist und Propagandaforscher Dr. Jonas Tögel hat sich mit Manipulationstechniken und der sogenannten "kognitiven Kriegsführung" am Beispiel der NATO beschäftigt. Sein Fazit ist klar: Ein Blick auf die Geschichte des 20. Jahrhunderts und auf zwei Weltkriege zeige: "Um Menschen dazu zu bringen, andere Menschen zu töten, müssen sie zuvor manipuliert werden." Diese psychologische Kriegsführung funktioniere heute anders als vor 100 Jahren. Über die "Soft-Power-Techniken" werde der "Gedankenkrieg oft unbemerkt" angeheizt. Die NATO betreibe eine neue Form der psychologischen Kriegsführung, sagt Tögel: die sogenannte "Kognitive Kriegsführung“. Diese werde von der NATO selbst als "fortschrittlichste Form der Manipulation“ bezeichnet. Sie nehme die Psyche jedes Menschen direkt ins Visier, mit dem Ziel, unsere Wahrnehmung zu manipulieren.

Moderation: Nabil Atassi

Welt

Propagandaforscher Dr. Jonas Tögel | 14.8.2023 Die NATO: Sicherheitsgarant oder Manipulator?

Im Krieg gegen fremde Länder wird oft auch die eigene Bevölkerung gezielt beeinflusst. Welche Rolle spielt die NATO dabei? Propagandaforscher Tögel behauptet: sie manipuliert uns.

Leute SWR1 Baden-Württemberg

Stand
AUTOR/IN
SWR