"Ich möchte das Ungleichgewicht der Welt verringern."

STAND
MODERATOR/IN
Jens Wolters
SWR1 Moderator Jens Wolters (Foto: SWR, SWR1)

Audio herunterladen (39,1 MB | MP3)

Warum verdienen Bundesliga Profis Millionen?

Neven Subotić nahm als Fußballer alles mit: etliche Titel, großes Haus und dickes Auto. Spielte unter anderem für den 1. FSV Mainz 05 und 10 Jahre für Borussia Dortmund. Doch noch während der aktiven Karriere hat er alles überdacht und seine Schlüsse gezogen. Warum verdient er als Bundesligaprofi Millionen und andere können von einem Job allein nicht leben?

»Neven war nachdenklicher [als andere Spieler], er fing an, Dinge zu hinterfragen. Und dann machte es in ihm auf einmal Klick und er begann, sich zu verwandeln, von einem Fußballprofi in einen Heiligen.«

Video herunterladen (131,1 MB | MP4)

So hilft Neven Subotić den Menschen in Afrika

Subotić gründete eine Stiftung, um den Armen in Afrika zu helfen. So lässt er etwa Brunnen bauen, um den Menschen den Zugang zu sauberem Wasser zu ermöglichen. Damit die gesammelten Spendengelder auch komplett dort ankommen, wo sie gebraucht werden, übernimmt Subotić zum Beispiel Verwaltungs- und Reisekosten.

»Das ist der Wahnsinn. Eine Erfolgsgeschichte. Und viel höher zu bewerten als alles, was er vorher gemacht habt. Aus einem ganz normalen jungen Menschen wurde jemand, der eine höhere gesellschaftliche Verantwortung spürt als jeder andere, den ich kenne.«

Harsche Kritik am Fußball Business

Mittlerweile zählt der Ex-Profi das Fußball-Business an und fordert von den "Riesengroß"-Verdienern, dass jeder sehr viel für mehr Gerechtigkeit tun könnte. Das kommt aber nicht unbedingt überall gut an. Neven Subotić: einst selbst Teil des Geschäfts - jetzt möchte er, dass mehr geteilt wird.

»Ich möchte dazu beitragen, das bestehende Ungleichgewicht der Welt zu verringern. Mir geht es darum, über Jahre oder Jahrzehnte das Leben von mehreren Menschen zu verändern - dies habe ich mit der Gründung meiner Stiftung als meinen Weg definiert. Von diesem weiche ich nicht ab.«

Stuttgrt

Neven Subotić: "Das Fußball-Business ist für mich irrelevant"

Ex-Profi Neven Subotic will mit dem Fußballgeschäft nicht mehr viel zu tun haben. Mit seiner Stiftung engagiert er sich in Afrika für den Zugang zu sauberem Trinkwasser. Ein Gespräch über seine Kindheit im Schwarzwald, Trainer Jürgen Klopp und seinen Kampf für eine gerechtere Welt.  mehr...

Menschen mit sozialem Engagement

Baden-Württemberg

Claudia Langer Das will sie mit ihrer "Generationen Stiftung" erreichen

Claudia Langer engagiert sich seit langem für Klimaschutz und Generationengerechtigkeit. Ziel: unseren Kindern eine lebenswerte Zukunft zu ermöglichen.  mehr...

Leute SWR1 Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Olaf Bernau So könnte Europa den Menschen in Afrika helfen

Aus Sicht von Olaf Bernau ist eine verfehlte Politik der Europäischen Union mit ein Grund dafür, dass Menschen aus Afrika fliehen. Das könnte Europa tun.  mehr...

Leute SWR1 Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Marlene Engelhorn Deshalb will eine Millionen-Erbin 90 Prozent ihres Erbes abgeben

Marlene Engelhorn wird einmal Millionen erben und findet das höchst ungerecht. Sie fordert eine höhere Vermögenssteuer und kämpft gegen Armut.  mehr...

Leute SWR1 Baden-Württemberg

People Are People SWR1 Leute

Zwei Stunden Zeit für ein Gespräch mit Menschen, die im Mittelpunkt stehen, die Herausragendes leisten oder einfach eine spannende Lebensgeschichte haben.  mehr...

Archiv: Sendungen des letzten Jahres SWR1 Leute von A bis Z

365 Tage SWR1 Leute zum Nachhören und Nachsehen. Interessante Gäste aus aller Welt immer zwei Stunden im Gespräch zu spannenden Themen, die ihr Leben bewegt.  mehr...

Archiv: Die letzten 120 Sendungen SWR1 Leute nach Datum

Drei Monate voll mit interessanten Gesprächen und Lebensgeschichten: Die letzten 120 SWR1 Leute-Sendungen im Überblick  mehr...