STAND

Die Suche nach einem passenden Geschenk kann manchmal ganz schön schwierig sein. Wir haben deshalb unsere Moderatorinnen und Moderatoren gefragt, was sie sich in diesem Jahr zu Weihnachten wünschen.

SWR1 Moderator Michael Lueg (Foto: SWR)
SWR1-Moderator Michael Lueg: Abgesehen davon, dass es meinen Lieben gut gehen soll, wünsche ich mir nur, dass besonders die Menschen und ihre Familien nicht vergessen werden, die "echte" Probleme haben. Die sind nämlich eher leise und leben zum Beispiel mit schwersten Beeinträchtigungen in Pflegeheimen oder sind todkrank. Laut hören wir dafür jene, die nach drei Tagen Shutdown fragen, was sie noch mit ihren Kindern spielen oder kochen sollen. Oder Leute, die sich von einer "Diktatur" gegängelt fühlen, weil sie im Supermarkt eine Maske aufziehen müssen.
SWR1-Moderatorin Steffi Vitt: Ich hätte gerne eine Heimsauna unterm Baum, inklusive Fichtelnadelaufgusskonzentrat.
SWR1-Moderator Veit Berthold: Ich freue mich am meisten über viel gemeinsame Zeit, bei der einfach nur der Moment zählt. Dazu gehört auch der Genuss: An Weihnachten werden keine Kalorien gezählt, sondern es wird exzessiv gekocht, gebrutzelt und gedampfgart. Dazu gönnen wir uns Weine, die uns Freunde übers Jahr geschenkt haben. So sind sie dann gefühlt eben doch bei uns...
SWR1-Moderatorin Birgit Steinbusch: Ich freue mich auf die selbstgemalten Bilder meiner Patenkinder. "Wow, ein Elefant. Super!" - "Nein, eine Giraffe." - "Ist ja noch besser. Dankeschön!"
SWR1-Moderator Hanns Lohmann: Klingt vielleicht kitschig, aber ich wünsche mir nur eines: gute Nachrichten von der Coronafront. Mein Wunsch ist sozusagen ein virtueller Gutschein für Kneipenbesuche, Musikmachen, Urlaubmachen, Partys feiern, viele Leute treffen...
SWR1-Leute-Moderatorin Katja Heijnen: Meine Weihnachtswünsche sind dieses Jahr ganz schön Gutscheinlastig: Eine Aromaölmassage und Massage auf dem heißen Stein im thailändischen Massagesalon bei uns um die Ecke. Wenn man da für eine Stunde massiert wird, ist das Entspannung pur. Der Salon hat aktuell wegen Corona geschlossen – und ich möchte auch deshalb jetzt Gutscheine haben, weil ich die nette Betreiberin, die durch Corona massive finanzielle Einbußen hat, unterstützen möchte. Ich wünsche mir außerdem einen Besuch im Mainzer Unterhaus mit der ganzen Familie, sobald das wieder möglich ist – und dann noch den Thriller "Die App" von dem in der Nähe von Trier lebenden Thrillerautor Arno Strobel, den ich großartig finde – das einzige Buch von ihm, das ich noch nicht gelesen habe. SWR1 -
SWR1-Moderatorin Claudia Deeg: Ich wünsche mir zu Weihnachten immer dasselbe Geschenk: fröhliche, zufriedene und liebe Kinder! Und die Kinder bekommen - wie jedes Jahr - die Krise und verdrehen die Augen, wenn ich diesen Wunsch äußere. Dann lachen sie laut und sagen: "Waaas?! Liebe Kinder? Die hast Du doch sowieso immer!" Wenn das stimmt, ist bei uns das ganze Jahr über Bescherung.
SWR1-Moderatorin Steffi Stronczyk: Also eigentlich sind Gutscheine ja immer so eine Sache. Ich aber freue mich wirklich über Gutscheine. Tankgutscheine! Bei meiner täglichen Fahrerei vom Hunsrück nach Mainz kann ich die ja auch ganz gut gebrauchen. Oder Wischwasser. Das ist nämlich auch ständig leer. Vor allem jetzt im Winter. SWR1 -
SWR1-Moderatorin Dörte Tebben: Persönlich wünsche ich mir Bücher! An dieser Stelle mein Bekenntnis: Bibliotheken & Buchhandel waren meine "Ersatz-Kulturtempel 2020". Danke, dass es Euch gibt!! Für alle wünsche ich mir: Rücksicht. Schenkt sie jedem! Halten wir zusammen und halten wir in gegenseitiger Rücksicht die aktuellen Beschränkungen gut aus! Frohe Weihnachten 🎄 SWR1 - Stephanie Schweigert

Läden zu und kein Geschenk? Weihnachtsgeschenke, die man nicht kaufen muss

Wer noch Weihnachtsgeschenke besorgen muss, hat ein Problem. Die meisten Läden haben zu. Vieles ist aber auch jetzt noch möglich - hier einige Ideen.  mehr...

Über diese Weihnachtsgeschenke freut sich Papa Retro-Spielzeug unterm Baum

Was schenk' ich dem Papa nur? Wir hätten da diverse Vorschläge, die sich auch für den Junior eignen. Letztlich hat Papa davon dann auch etwas.  mehr...

Varianten für den Silvester-Klassiker Ob Käse oder Brühe - bei Fondue kommt keiner zu kurz

Und wer hat's erfunden? Natürlich die Schweizer. Doch neben dem hierzuland klassischen Käsefondue gibt es noch viele andere Varianten des ultimativen Partyessens für den Jahreswechsel.  mehr...

STAND
AUTOR/IN