STAND

Zum Weihnachtsfest werden wir uns wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr von vielen lieb gewonnenen Gewohnheiten verabschieden müssen, um das Fest trotz Kontaktbeschränkungen oder Hygieneregeln trotzdem feiern zu können. Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt, wie es trotzdem funktionieren kann.

Weihnachtstage nur im engsten Familienkreis

Die Verbraucherzentrale empfiehlt, den Kreis der Feiernden so klein wie möglich zu halten. Feiern Sie das Weihnachtsfest nur mit Ihrer Kernfamilie. Wer zum Fest die Verwandten besuchen möchte, sollte sich unbedingt vorab informieren, welche Bestimmungen am dortigen Wohnort gelten.

Kontakte vor Festtagen reduzieren

Die Experten empfehlen weiter, sich selbst eine "Vor-Quarantäne" aufzuerlegen: "Reduzieren Sie Ihre persönlichen Kontakte in den zehn bis 14 Tagen vor Weihnachten." So verringern Sie das Infektionsrisiko genauso wie eine Gefährdung der Verwandten: "Vielleicht haben Sie noch Urlaubstage zur Verfügung, so dass Sie in den letzten Tagen vor dem Fest gegebenenfalls den Weg zur Arbeit in Bus oder Bahn nicht mehr antreten müssen und so Infektionsrisiken ausschalten."

Wer Kindergartenkinder hat, sollte darüber nachdenken, diese vielleicht schon einige Tage früher nicht mehr in die Kita zu geben. Auch das ist eine Möglichkeit, das Infektionsrisiko drastisch zu senken.

Geschenke online kaufen

Die Verbraucherschützer raten weiter dazu, die Geschenke in diesem Jahr weitgehend online zu kaufen und liefern zu lassen: "Auch viele lokale Händler in den Städten haben mittlerweile Online-Shops oder bieten Ihre Waren zur Lieferung an. So können Sie einerseits Ihre Kontakte reduzieren und ein Infektionsrisiko in vollen Innenstädten sowie im stationären Einzelhandel vermeiden und andererseits unterstützen Sie die Einzelhändler vor Ort."

Falls Sie einen Geschenke-Verpackungs-Service in Anspruch nehmen, um die Präsente direkt an die Liebsten liefern zu lassen, sollten Sie allerdings auf die Kosten achten, so die Experten der Verbraucherzentrale.

Kümmern Sie sich in diesem Jahr etwas früher um die Geschenke. Fachleute rechnen mit Lieferengpässen oder verlängerten Lieferfristen.

Hygieneregeln

Auch an Festtagen beachten: Zwischen Weihnachtsbaum, Geschenken und Plätzchen kann die Corona-Pandemie und das Infektionsrisiko schnell in Vergessenheit geraten. Gerade deshalb empfehlen die Experten dringend, sich auch an den Festtagen und im Umgang mit der Familie und Freunden im Rahmen der Kontaktbeschränkungen unbedingt an die Hygieneregeln zu halten:

  • Waschen Sie regelmäßig Ihre Hände mit Seife.
  • Halten Sie die Hust- und Nies-Etikette unbedingt ein.
  • Achten Sie auf regelmäßiges Lüften.

Weihnachtsgottesdienst zuhause besuchen

Voll besetzte Kirchen sind zu Corona-Zeiten undenkbar. Deshalb gilt, übrigens nicht nur für die Gottesdienste an den Festtagen: Reduzieren Sie Ihre Kontakte auf ein Minimum. Und meiden Sie größere Menschenansammlungen, wann immer dies möglich ist. Viele Kirchen bieten in diesem Jahr auch Alternativen zum klassischen Festgottesdienst an.

Weihnachten in Corona-Zeiten Wo Sie online am Weihnachtsgottesdienst teilnehmen können

Mit einem Gottesdienstbesuch am Heiligen Abend stimmen sich viele Christen normalerweise auf das Weihnachtsfest ein. In Corona-Zeiten bieten viele Kirchen Online-Gottesdienste an.  mehr...

Unter anderem sollen Gottesdienste in Festhallen oder im Autokino angeboten werden. Ein Besuch eines Gottesdienstes via Internet-Livestream ist ebenfalls denkbar und deutlich risikoärmer. Informieren Sie sich bei Ihrer Gemeinde, welche Alternativen und Auflagen, zum Beispiel eine obligatorische Platzreservierung, es bei Ihnen vor Ort geben soll.

Lebensmittel liefern lassen

Auch die Supermärkte haben die Zeichen der Pandemie inzwischen erkannt und bieten vielerorts einen meist kontaktlosen Lieferservice nach schriftlicher oder telefonischer Bestellung an. So umgehen Sie überfüllte Märkte und reduzieren ebenfalls das Risiko einer Ansteckung. Die Experten der Verbraucherzentrale haben auch dafür noch einen Tipp: "Bestellen Sie die Lebensmittel für Ihr Weihnachtsessen rechtzeitig vor. Mutmaßlich sind sonst alle Lieferkapazitäten rund um die Weihnachtsfeiertage ausgeschöpft."

Parfum, Wein oder Selbstgebasteltes? Das wünschen sich die SWR1-Moderator*innen

Die Suche nach einem passenden Geschenk kann manchmal ganz schön schwierig sein. Wir haben deshalb unsere Moderatorinnen und Moderatoren gefragt, was sie sich in diesem Jahr zu Weihnachten wünschen.  mehr...

Läden zu und kein Geschenk? Weihnachtsgeschenke, die man nicht kaufen muss

Wer noch Weihnachtsgeschenke besorgen muss, hat ein Problem. Die meisten Läden haben zu. Vieles ist aber auch jetzt noch möglich - hier einige Ideen.  mehr...

Über diese Weihnachtsgeschenke freut sich Papa Retro-Spielzeug unterm Baum

Was schenk' ich dem Papa nur? Wir hätten da diverse Vorschläge, die sich auch für den Junior eignen. Letztlich hat Papa davon dann auch etwas.  mehr...

Varianten für den Silvester-Klassiker Ob Käse oder Brühe - bei Fondue kommt keiner zu kurz

Und wer hat's erfunden? Natürlich die Schweizer. Doch neben dem hierzuland klassischen Käsefondue gibt es noch viele andere Varianten des ultimativen Partyessens für den Jahreswechsel.  mehr...

Gibt es weiße Weihnachten? So wird das Wetter zum Fest bei Ihnen

Die Frage, ob es eine weiße Weihnacht gibt, beschäftigt uns Jahr für Jahr. Wie die Chancen dafür 2020 stehen, beantwortet uns SWR1 Wetterexpert Bernd Madlener.  mehr...

Kontaktfreies Weihnachten in Corona-Zeiten Internet-Schalte unterm Weihnachtsbaum

An diesem Weihnachten können wir nur wenige Menschen persönlich treffen. Aber wir können sie ja einfach mal übers Internet dazu schalten. Wie das geht? SWR1-Technikexperte Andreas Reinhardt sagt es Ihnen.  mehr...

Margot Käßmann im Interview Niemand soll einsam sein - Gottesdienste in Zeiten von Corona

Dieses Weihnachtsfest wird anders sein wird als sonst. In den Einschränkungen sieht die ehemalige Ratsvorsitzende der evangelischen Kirche in Deutschland aber auch eine Chance.  mehr...

Verpackungstrend aus Japan Furoshiki statt Geschenkpapier

Zu Weihnachten landen Berge von Geschenkpapier im Müll. Im Zuge der Nachhaltigkeitsdebatte könnte ein Trend aus Japan auch bei uns zum Erfolg werden. Statt Papier werden Geschenke in Tücher gewickelt.  mehr...

Wenn Jupiter den Saturn überholt So sehen Sie den "Stern von Bethlehem"

Wer am 21. Dezember nach Sonnenuntergang zum Nachthimmel aufschaut, hat bei freier Sicht die Chance ein besonderes Naturschauspiel zu erleben. Was wir dann am Himmel sehen können, hat uns SWR-Wissenschaftsredakteur Uwe Gradwohl erklärt.  mehr...

Corona-Pandemie Ist eine Impfung nach einer Infektion notwendig?

Für die mehr als drei Millionen Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit Corona infiziert haben stellt sich die Frage: Benötigen sie nach überstandener Infektion eine Impfung? Informationen von SWR-Wissenschaftsredakteurin Anja Braun.  mehr...

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Professor der Rechtsmedizin SWR1 Leute mit Prof. Klaus Püschel

Klaus Püschel ist einer der international renommiertesten Rechtsmediziner. Sein Credo: "Wer sich mit dem Tod auseinandersetzt, statt ihn zu verdrängen, der lebt freier, intensiver und verschwendet weniger wertvolle Momente."  mehr...

Leute SWR1 Rheinland-Pfalz

12. April 2021 - SWR1 Thema heute Freiheit für Geimpfte

Endlich wieder in den Biergarten oder auf der Café-Terrasse sitzen. Das dürfen Geimpfte nach einem Beschluss der rheinland-pfälzischen Landesregierung wieder.  mehr...

SWR1 Der Tag in Rheinland-Pfalz SWR1 Rheinland-Pfalz

9. April 2021 - SWR1 Thema heute Corona-Runde abgesagt: Es brennt! – Wo bleibt der Feuerlöscher?

Die geplante Ministerpräsidentenkonferenz mit Kanzlerin Merkel wird kommenden Montag nicht stattfinden. Das Treffen wurde abgesagt. Doch Kliniken warnen vor einer dramatischen Lage.  mehr...

SWR1 Der Tag in Rheinland-Pfalz SWR1 Rheinland-Pfalz

Aktion #LoveIsNotTourism Binationale Lebenspartner in Corona-Zeiten zusammenbringen

Für Lebenspartner, die in verschiedenen Ländern leben, ist die Corona-Zeit besonders schwer. Hier möchte die Aktion #LoveIsNotTourism weiterhelfen.  mehr...

Corona-Schnelltest im Selbstversuch Virologe Bodo Plachter: "Leicht anzuwenden, aber nur eine Momentaufnahme"

Es gibt die ersten Corona-Schnelltests für daheim zu kaufen. Wir haben zusammen mit Professor Bodo Plachter einen dieser Tests ausprobiert und klären die Fragen der SWR1-Hörer zum Thema.  mehr...

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

4. März 2021 - SWR1 Thema heute Lockdown: Deutschland lockert - Altenkirchen verschärft

Es gibt eine Lockerungs-Strategie für Deutschland. Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Bundesländer haben dazu gestern einen Stufenplan beschlossen.  mehr...

SWR1 Der Tag in Rheinland-Pfalz SWR1 Rheinland-Pfalz

Aerosol-Experte Scheuch zu Masken und Infektionsrisiko "Wissenschaftlich macht das überhaupt keinen Sinn, Masken im Freien zu tragen"

Die Entscheidungen am 3. März sind keine leichte Aufgabe für die Länderchefs, Kanzlerin und Experten. Gerhard Scheuch gilt als einer der führenden Aerosol-Experten und hat über die wissenschaftlichen Entscheidungsgrundlagen mit uns gesprochen.  mehr...

Gut geschützt So erkennen Sie eine geprüfte FFP2-Maske

Seit Corona ist die FFP2-Maske vor aller Munde. Sie soll Schutz für den Träger und das Gegenüber bieten. Aber woran erkennt man eine gute oder eine geprüfte FFP-Maske? Martin Thiel aus der SWR1 Umweltredaktion hat die Antworten.  mehr...

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Virologe Plachter zum neuen Astrazeneca-Impfstoff "Es gibt keinen Hinweis darauf, dass dieser Impfstoff nicht auch sehr gut wirksam sein sollte"

Es gibt schon erste Pfleger und Ärzte, die sich mit dem Astrazeneca-Impfstoff nicht impfen lassen wollen. Wir haben mit dem Virologen Bodo Plachter gesprochen, ob ihre Ablehnung berechtigt ist.  mehr...

Guten Morgen Rheinland-Pfalz SWR1 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN