Wie wasserbewusst leben Sie?

Wasserampel - Wasser sparen lernen

STAND
AUTOR/IN
Fabian Jutzi

Wieviel Wasser verbrauchen Sie durch den Konsum von Lebensmitteln oder Kleidung? Wie nachhaltig leben Sie? Mit der Wasserampel finden Sie es heraus!

Audio herunterladen (2,9 MB | MP3)

Das Online-Lerntool zeigt an, wie groß der individuelle Wasserverbrauch, der sogenannte Wasserfußabdruck, ist. Dazu können Dinge aus fünf verschiedenen Kategorien - Grundnahrungsmittel, Genussmittel, tierische Produkte, Textilien und Lifestyle - in einen virtuellen Einkaufswagen gelegt werden. Dazu müssen drei kurze Fragen zur Häufigkeit des Konsums oder der Herkunft der Produkte beantwortet werden.

Worauf achten Sie?

Durch die Angabe des Konsumverhaltens kann man herausfinden, wie nachhaltig man lebt. Achten Sie auf das Fairtrade-Logo beim Kaffee? Werden die Eier aus ökologischer Landwirtschaft bezogen? Und wie oft gibt es ein neues Smartphone? Je nach Antwort wandert ein Balken entweder in den grünen Bereich - wenig Wasserverbrauch - oder in den roten, wenn dafür viel Wasser verbraucht wird. Nach der Auswertung gibt es Tipps, wie der Einkauf noch nachhaltiger werden kann. Vor allem das Beziehen von wasserintensiven Produkten aus trockenen, niederschlagsarmen Regionen ist problematisch.

Die „Wasserampel“ zeigt es an Hier testen: So viel Wasser nutzen Sie wirklich im Alltag

Ermitteln Sie Ihren persönlichen Wasserfußabdruck mit der Wasserampel - eine Mitmachaktion zum ARD-Schwerpunkt #unserWasser.  mehr...

Bewusstsein für Wasser schaffen

DIe Idee zu diesem Lerntool stammt vom Weltfriedensdienst e.V. Die Organisation zur Entwicklungszusammenarbeit ist Partner der ARD-Themenwoche #unserWasser.

"Wir arbeiten mit über 40 Partnerorganisationen weltweit in Afrika, Lateinamerika und Asien zusammen," erklärt Fee Schreiber vom Weltfriedensdienst. "Dort sind schon viele Länder vom Klimawandel betroffen. In Deutschland verbraucht eine Person indirekt bis zu 3.900 Liter Wasser am Tag. Wir haben deshalb das Lerntool entwickelt, damit die Menschen "wasserbewusster" leben können und Wasser sparen."

Eher Tendenz als genaues Ergebnis

Wie stark eine der im Tool gegebenen Antworten am Ende in der Auswertung ins Gewicht fällt, kann Schreier nicht sagen. Die Wasserampel biete keine genaue Berechnungsgrundlage, sondern solle vor allen Dingen zur Einschätzung dienen. "Wird ein Produkt in nachhaltiger Landwirtschaft angebaut, dann ist es im grünen Bereich, viel Fleischkonsum ist eher im roten, da dort viel Wasser verbraucht wird. Die Einschätzungen beruhen auf dem Water Footprint Network", so Schreier.

Nicht so sparsam wie gedacht

Bei der Auswertung kann jeder genau sehen, welche Kategorie grün, gelb oder rot ist. Und dann entsprechend sein Konsumverhalten verändern. Überraschende Ergebnisse gab es bei SWR1-Redakteurin Martina Siekmann. "Ich dachte immer, ich würde auf den Wasserverbrauch achten, zum Beispiel das Wasser beim Zähneputzen abstellen oder beim Duschen nicht so heiß werden lassen. Aber das Ergebnis bei der Wasserampel hat mich überrascht. Ich verbrauche doch deutlich mehr Wasser als gedacht."

#unserwasser

ARD-Event #unserWasser Was passiert, wenn uns das Wasser ausgeht?

Die wichtigste Ressource auf dem Planeten wird immer knapper. Der ARD-Themenschwerpunkt #unserWasser - mit Film, Dokumentation, Crowd-Science-Projekt und Fakten rund ums Wasser.  mehr...

Wasserqualität in RLP So bleibt das Leitungswasser gesund

Hahn auf und schon kommt frisches Wasser aus der Leitung. In Deutschland kann davon ausgegangen werden, dass das Wasser gesund und sauber ist. Ein paar Risiken bleiben jedoch bestehen.  mehr...

Wie wasserbewusst leben Sie? Wasserampel - Wasser sparen lernen

Wieviel Wasser verbrauchen Sie durch den Konsum von Lebensmitteln oder Kleidung? Wie nachhaltig leben Sie? Mit der Wasserampel finden Sie es heraus!  mehr...

Weinwissen für alle Wie sinnvoll ist Bewässerung im Weinberg?

Unter dem Titel #unserWasser beschäftigt sich die ARD in einem Programmschwerpunkt mit der wertvollen Ressource Wasser. Ohne die natürlich auch im Weinberg nichts geht. Früher verließ man sich da auf das Wasser von oben, den Regen.  mehr...

Schauspieler Sebastian Bezzel "Wir müssen kapieren, dass Wasser ein kostbares Gut ist!"

Der Film "Bis zum letzten Tropfen" zeigt eindrucksvoll, was passieren kann, wenn industrielle Interessen auf eine fiktive Kleinstadt treffen und wie schnell die Lage dramatisch werden kann. Michael Lueg hat sich mit Schauspieler Sebastian Bezzel, der im Film den Lauterbronner Bürgermeister Martin Sommer spielt, über seine Einstellung zum kostbaren Nass unterhalten.  mehr...

Der Nachmittag SWR1 Rheinland-Pfalz

ARD Mediathek und daserste.de/unserwasser „Bis zum letzten Tropfen“ und „#unserWasser“

Warum reinschauen?
Für alle, denen die Umwelt wichtig ist – die den Blick auf unser Wasser schärfen und an aktueller Forschung teilnehmen möchten.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Fabian Jutzi