Vertrockente Zimmerpflanze (Foto: picture-alliance / Reportdienste,  Wolfgang Cezanne)

Vertrocknet oder überschwemmt

Erste Hilfe für urlaubsgeschädigte Zimmerpflanzen

STAND

Der Sommerurlaub ist vorbei und alle sind erholt. Nur die Zimmerpflanzen leiden an zu viel oder zu wenig Wasser. Wir sagen Ihnen, wie Sie Ihre Pflanzen wieder aufpeppeln können.

Wurzel-Inspektion

Für den SWR1 Gartenexperten Hans-Willi Konrad vom Kompetenzzentrum Ökologischer Landbau (KÖL) in Bad Kreuznach ist jetzt ein genauer Blick auf die Wurzel wichtig: "Wenn die Pflanze von außen mitgenommen aussieht, dann mal raus mit der aus dem Topf und sich die Wurzeln anschauen: Ist das im großen Ganzen noch weiß und ansehnlich oder nicht so schön, braun, faulig und matschig?" So lange die Wurzel noch weiß, elastisch und frisch wirkt, so Konrad weiter, ist eigentlich alles in Ordnung. Konrad rät trotzdem im Zweifel zum Umtopfen: "Also gute Blumenerde zu holen. Den alten Plunder […] abmachen und die Pflanze neu eintopfen."

SWR1 Gartenexperte Hans Willi Konrad (Foto: SWR)
SWR1 Gartenexperte Hans Willi Konrad

Triebe kontrollieren

Nach dem Umtopfen rät der Gartenexperte auch dazu den oberen Teil der Pflanze kritisch zu betrachten. Hier sollten Sie gelbe oder faulige Triebe und Blätter entfernen und der Pflanze ein wenig Ruhe gönnen: "Also, zwei, drei Tage die Pflanze in Ruhe lassen, dann angießen und auch mit dem Düngen warten. Geben Sie der Pflanze die Chance sich zu erholen."

Vertrocknet und jetzt?

Hat die Pflanze in der Sommerfrische zu wenig Wasser abbekommen, ist kein Trieb mehr grün. Dann sind die Pflanzen oft ein Fall für den Kompost, so SWR1 Gartenexperte Hans-Willi Konrad. Trotzdem lohnt es sich genauer hinzuschauen ob noch Leben da ist, so der Experte und liefert eine genaue Anleitung: "Nehmen Sie sich einen etwa bleitstift-dicken Trieb vor und kratzen Sie ganz vorsichtig mit dem Fingernagel die Rinde, also die Haut der Pflanze, an einigen verschiedenen kleinen Stellen ab." Kommt darunter weißes oder grünes Pflanzengewebe zum Vorschein, so Konrad weiter, dann gilt auch hier: Umtopfen. Finden Sie an diesen Stellen nur noch braunes, trockenes Gewebe, stehen die Chancen schlecht und es hilft nur: "… zurückschneiden bis in den 'grünen Bereich' und dann das gleiche Spiel: Angießen, die Pflanze in Ruhe lassen, dass sie sich berappeln kann."

Dann gilt es Geduld zu beweisen und abzuwarten: "Das kann vier, sechs oder auch acht Wochen dauern, da braucht man einfach Geduld," so der SWR1 Gartenexperte.

Gartentipps von Hans Willi Konrad Zimmerpflanzen

Wer einen Garten hat, der weiß: Es gibt immer was zu tun! Und was genau gerade jetzt getan werden sollte, das weiß SWR1 Gartenexperte Hans Willi Konrad.  mehr...

Gartentipps von Hans Willi Konrad Apfelbaum aus Kern ziehen

Wer einen Garten hat, der weiß: Es gibt immer was zu tun! Und was genau gerade jetzt getan werden sollte, das weiß SWR1 Gartenexperte Hans Willi Konrad.  mehr...

Gartentipps von Hans Willi Konrad Klimafreundlicher Garten

Wer einen Garten hat, der weiß: Es gibt immer was zu tun! Und was genau gerade jetzt getan werden sollte, das weiß SWR1 Gartenexperte Hans Willi Konrad.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR