STAND

Johannisnacht, Weinmarkt, Backfischfest und Jahrmarkt: SWR1 gibt einen Überblick, welche traditionellen, großen Feste in Rheinland-Pfalz stattfinden und welche bereits abgesagt sind.

Rheinhessen

Trotz strenger Auflagen wegen der Corona-Pandemie ist bisher nur ein großes Fest abgesagt worden. Vor gut einer Woche kam die Absage der Mainzer Johannisnacht, die Ende Juni stattfinden sollte. Ansonsten gibt es ziemlich viel Hoffnung auf coronakonforme Feste in Rheinhessen und an der Nahe, weil die großen Events erst im Spätsommer bzw. im Herbst anstehen.

So warten die Veranstalter vom Mainzer Weinmarkt aktuell noch ab, wie Ende August die Vorgaben von Bund und Land aussehen werden. Genauso ist beim Rotweinfest in Ingelheim, beim Backfischfest in Worms und auch beim Jahrmarkt in Bad Kreuznach noch alles offen. In allen Städten haben die Verantwortlichen viele Pläne in der Tasche, wie die Feste - je nach Corona-Lage - doch stattfinden können.

Pfalz

Die Pfalz ist unter anderem für ihre vielen Weinfeste bekannt. Ob diese stattfinden, hängt ebenfalls von der aktuellen Entwicklung der Inzidenzzahlen ab. Was heute noch im Kalender steht, kann morgen schon abgesagt werden. Viele Gemeinden in der Vorder- und Südpfalz sind deswegen auch noch etwas zögerlich, was die Planung der Weinfeste angeht. Was man feststellen kann, ist, dass viele Weinveranstaltungen, die in der nächsten Zeit hätten stattfinden sollen, bereits abgesagt sind. Zum Beispiel das Weinfest in Neustadt-Hambach oder in Meckenheim. In Neustadt und den dazugehörigen Weindörfern hat man sogar alle Feste bis Ende Juni abgesagt.

Für die zweite Jahreshälfte stehen die meisten Weinfeste noch im Kalender. Hier muss man einfach die weitere Entwicklung abwarten. Wobei auch hier bereits das ein oder andere abgesagt worden ist, wie beispielsweise das Kalmitweinfest in Ilbesheim in der Nähe von Landau. Einige Dörfer bieten aber eine Art kleines Ersatzprogramm an. Da kann man sich beispielsweise Weinpakete mit unterschiedlichen Weinen nach Hause liefern lassen und im kleinen Kreis feiern.

Mosel

Das Altstadtfest in der Trierer Innenstadt Ende Juni hat immer mehrere zehntausend Besucher angelockt. Im vergangenen Jahr fiel es aus. In diesem Jahr auch – seit März steht das schon fest. Nun ist aber eine alternative, coronakonforme Veranstaltung mit regionalen Musikerinnen und Musikern vor der Porta Nigra geplant – bis zu 500 Besucher sind erlaubt. Ende August sollte in Wittlich traditionell die Säubrennerkirmes stattfinden.

An den drei Kirmestagen zählte man in Wittlich mehrere zehntausend Besucher. Unvorstellbar zu Zeiten der Corona-Pandemie. Endgültig fällt die Entscheidung dazu Ende Mai im Wittlicher Stadtrat. Hoffen kann man noch an der Mosel: Das Weinfest der Mittelmosel mit Feuerwerk, Weinfestumzug sowie viel Musik und Wein könnte vom 2. bis 6. September tatsächlich stattfinden.

Nördliches Rheinland-Pfalz

Die Hoffnungen auf das Jahr 2021 waren groß im nördlichen Rheinland-Pfalz, trotzdem muss schon wieder ein großer Teil der Feste ausfallen. "Rhein in Flammen" ist sicher eines der größten. Der Rheinland-Pfalz-Tag in Boppard im Juli ist abgesagt und auch die größeren Festivals wie Rock am Ring fallen auch dieses Jahr aus. Das Mittelrhein-Musik-Festival hat schon einzelne Veranstaltungen im Jahr weiter nach hinten verschoben.

Hoffnung auf größere Veranstaltungen gibt es eigentlich erst wieder zum Ende des Jahres. Das Drachenfest und Herbstvergnügen in Koblenz Ende Oktober könnten stattfinden – aber auch hier gibt es den Zusatz, der allzu oft schon zu hören war in den letzten Monaten: Wenn die Pandemie das zulässt.

Das könnte Sie auch interessieren

Weinfest fällt aus Mandelblütenfest in Neustadt-Gimmeldingen wegen Coronavirus abgesagt

Das Mandelblütenfest in Neustadt-Gimmeldingen gilt als Auftakt der Weinfestsaison in der Pfalz. Dieses Jahr findet es allerdings nicht statt. Es wurde wegen des Coronavirus abgesagt. Die Virusverbreitungsgefahr sei nicht vertretbar, hieß es.
 mehr...

Landau

Landau Virtuelles Weinfest in der Südpfalz

Der Tourismusverein Südliche Weinstraße veranstaltet zum zweiten Mal in der Corona-Krise ein virtuelles Weinfest. Das „Weinfest für Dehäm“ wird am 26. Februar im Internet übertragen. Das zweite virtuelle Weinfest der Südlichen Weinstraße wird live aus dem Gloria Kulturpalast in Landau auf YouTube gestreamt. Der entsprechende Link wird ein bis zwei Tage vor dem Event auf der Internet- und Facebook-Seite des Tourismusvereins veröffentlicht, so eine Sprecherin. Die pfälzische Weinprinzessin Denise Grauer führt an dem Abend durch das 90minütige Programm. Zwei Weingüter stellen den Wein vor, den sich die Zuschauer vorab beim Tourismusverein Südliche Weinstraße bestellen können. Das Weinfest könne man aber auch ohne pfälzisches Genusspaket mitverfolgen, teilte die Sprecherin weiter mit. Es sind 1.000 Genusspakete erhältlich. Im vergangenen Jahr hatten insgesamt 2.700 Zuschauer das virtuelle Weinfest verfolgt.  mehr...

Ein Rettungsschirm für die Kulturbranche Finanzminister Scholz: Kultur-Veranstalter sollen wieder planen

Finanzminister Scholz ermutigt die Kulturbranche, für das kommende Jahr wieder Veranstaltungen zu planen - und kündigt eine staatliche Kosten-Übernahme bei Corona-bedingten Ausfällen an.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Hier ist was los Alle Veranstaltungen im SWR1 Eventkalender

Erleben Sie SWR1 hautnah: bei Konzerten, Talks und vielem mehr. Im Veranstaltungskalender finden Sie alle unsere Events und Konzertpräsentationen. Seien Sie mit dabei!  mehr...

STAND
AUTOR/IN