STAND
Phil Spector (Foto: picture-alliance / Reportdienste,  Jae C. Hong)
16. Januar: Der Musikproduzent Phil Spector ist im Alter von 81 Jahren in einem Gefängnis in Kalifornien verstorben. Spector verbüßte dort eine Haftsrafe wegen Totschlags. Er hatte 2003 die Schauspielerin Lana Clarkron getötet, weil er sie für vom Teufel besessen hielt. Mit "To know him is to love him" startet Spector Ende der 1950er Jahre seine Karriere als Songwriter und Produzent für John Lennons Friedenshymne "Imagine" oder den Klassiker "River deep – Mountin high" von Ike und Tina Turner. Ende der 1970er Jahre erkrankt Spector psychisch schwer. Jae C. Hong
14. Januar: Der Magier Siegfried Fischbacher, Teil des weltberühmten Magier-Duos Siegfried & Roy, ist im Alter von 81 Jahren verstorben. Der gebürtige Rosenheimer war vor allem für seine Auftritte mit weißen Tigern in Las Vegas bekannt. Zuletzt war bekannt geworden, dass Siegfried Fischbacher an Bauspeicheldrüsenkrebs litt. Sein Partner Roy Horn war bereits im letzten Jahr im Alter von 76 Jahren an den Folgen einer COVID-19 Infektion verstorben. Hess, Catherina
7. Januar: Sie war die Polizistin Laverne Hooks in "Police Academy": Die US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin Marion Ramsey ist tot. Sie wurde 73 Jahre alt. Ramsey wurde durch ihre Rolle der Laverne Hooks in den 80er Jahren einem weltweiten Publikum bekannt. Ihr Markenzeichen war ihre hohe Stimme. picture alliance / Captital Pictures | MPIFS
4. Januar: Die amerikanische Schauspielerin Tanya Roberts ist an den Folgen einer Harnwegsinfektion gestorben. Bekannt wurde sie in den 1980er-Jahren als "Julie Rogers" in der letzten Staffel der Fernsehserie "Drei Engel für Charlie". 1985 spielte Tanya Roberts an der Seite von Roger Moore im James-Bond-Film "Im Angesicht des Todes" die Geologin Stacy Sutton. Picture Alliance
3. Januar: Der britische Musiker Gerry Marsden, der als Sänger der Band Gerry And The Pacemakers in den 60er Jahren berühmt wurde, ist tot. Seine Familie teilte mit, der 78-Jährige sei "nach kurzer Krankheit, die in keiner Weise mit Covid-19 in Verbindung stand" gestorben. Zu den berühmtesten Songs der aus Liverpool stammenden Gruppe, deren erste drei Singles in Großbritannien Nummer-eins-Hits wurden, zählt "You'll Never Walk Alone" - seit Jahrzehnten die Vereinshymne des FC Liverpool und auch in vielen anderen Fußballstadien weltweit regelmäßig zu hören. picture alliance / empics | Dave Thompson

Trauerfälle Diese Promis haben uns 2020 verlassen

3. Januar: Der britische Musiker Gerry Marsden, Sänger der Band Gerry And The Pacemakers, ist tot. Berühmt wurde die aus Liverpool stammenden Gruppe durch den Fußball-Hit "You'll Never Walk Alone".  mehr...

STAND
AUTOR/IN