STAND
Nick Kamen gestorben (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)
4. Mai: Im Alter von 59 Jahren ist der Sänger Nick Kamen nach längerer Krankheit gestorben. Kamen wurde 1985 bekannt durch seinen Auftritt in einer Jeans-Werbung. Später entdeckte Madonna seine musikalischen Talente und mit ihrer Unterstützung stürmte der Sänger die Charts mit Songs wie "I Promised Myself" oder "Each Time You Break My Heart". Picture Alliance
23. April: Die italienische Chansonsängerin Milva ist nach langer Krankheit im Alter von 81 Jahren gestorben. Milva, bürgerlich Maria Ilva Biolcati, stammte aus einem kleinen Ort namens Goro in Norditalien. Mehr als 20 Mal trat sie beim italienischen Schlagerfestival in San Remo auf. Jahrelang stand sie in der Rolle der "Seeräuber-Jenny" in Bertolt Brechts Dreigroschenoper auf Theaterbühnen. In Deutschland war sie bekannt für Hits wie "Hurra wir leben noch" oder "Freiheit in meiner Sprache". Picture Alliance
20. April: Der Schauspieler Willi Herren ist im Alter von 45 Jahren in Köln verstorben. Den deutschen Fernsehzuschauern war Herren besonders als Olli Klatt in 170 Folgen "Lindenstraße" bekannt. Erst wenige Tage vor seinem Tod hatte Herren seinen Foodtruck "Willi Herren's Rievkoochebud" vorgestellt. Damit wollte der Schauspieler und Sänger, seine durch die Pandemie bedingten, finanziellen Einbußen ausgleichen. Christoph Hardt/Geisler-Fotopress
21. April: Der amerikanische Komponist Jim Steinman ist im Alter von 73 Jahren verstorben. Steinman galt als der Urheber zahlloser Rock-Hymnen der 1970er- und 1980er-Jahre. Der Durchbruch gelang ihm mit dem von Sänger Meat Loaf interpretierten Opus "Bat out of Hell". In den 1980er Jahren schreib er unter anderem "I would do anything for Love", ebenfalls ein Hit für Meat Loaf und zeichnete sich auch für "Holding out for a Hero" und '"Making Love (out of nothing at all) von Air Supply verantwortlich. Photoshot
15. April: Die Kelly Family trauert auf Instagram um Barbara Ann "Barby" Kelly. Die Musikerin verstarb nach kurzer Krankheit im Alter von 45 Jahren. 2019 wirkte sie noch im Studio bei der Produktion des Kellys-Albums "25 Years Later" mit, lebte aber schon lange Zeit zurückgezogen von der Öffentlichkeit, aufgrund einer psychischen Erkrankung. Picture Alliance
9. April: Seine königliche Hoheit Prinz Philip ist im Alter von 99 Jahren verstorben. 1921 wird Philip als Prinz von Grichenland auf Korfu geboren. Im zweiten Weltkrieg dient er als Marienoffizier und heiratet 1947 Prinzession Elisabeth Alexandra Mary Windsor, die 1952 den britischen Thron besteigt. Im Juni 2021 wäre der ewige Prinz 100 Jahre alt geworden. Danny Lawson
11. März: Ohne den Niederländer Lou Ottens gäbe es keinen Bandsalat. Jetzt ist der Erfinder der Kompakt-Kassette im Alter von 94 Jahren verstorben. 1963 war Ottens als Ingenieur beim niederländischen Philips-Konzern maßgeblich an der Entwicklung der Kassette beteiligt gewesen. Anfang der Achtzigerjahre spielte er dann ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der Compact-Disc (CD). Jerry Lampen
2. März: Der jamaikanische Musiker Bunny Wailer ist im Alter von 73 Jahren verstorben. Neville O'Riley Livingston war Mitbegründer der legendären Reggae-Formation "The Wailers" um Bob Marley und gilt als prägend für den Stil des populären Jamaika-Reggae. Michael Bunel / Le Pictorium
8. Februar: Mary Wilson war von Anfang an eine der drei Stimmen der Supremes ("You Can't Hurry Love") bis zu deren Auflösung durch das Motown-Label 1977. Jetzt ist die US-amerikanische Sängerin im Alter von 76 Jahren gestorben. Picture Alliance
2. Februar: Sir Thomas Moore wurde bekannt als "Captain Tom" und mit seiner Spendenaktion für den National Health Service, um die Institution bei ihrer Arbeit während der Covid-19-Pandemie zu unterstützen. Im Januar 2021 infizierte sich der ehemalige britische Offizier selbst mit dem Virus, der Krankheit erlag er Anfang Februar. Picture Alliance
16. Januar: Der Musikproduzent Phil Spector ist im Alter von 81 Jahren in einem Gefängnis in Kalifornien verstorben. Spector verbüßte dort eine Haftsrafe wegen Totschlags. Er hatte 2003 die Schauspielerin Lana Clarkron getötet, weil er sie für vom Teufel besessen hielt. Mit "To know him is to love him" startet Spector Ende der 1950er Jahre seine Karriere als Songwriter und Produzent für John Lennons Friedenshymne "Imagine" oder den Klassiker "River deep – Mountin high" von Ike und Tina Turner. Ende der 1970er Jahre erkrankt Spector psychisch schwer. Jae C. Hong
14. Januar: Der Magier Siegfried Fischbacher, Teil des weltberühmten Magier-Duos Siegfried & Roy, ist im Alter von 81 Jahren verstorben. Der gebürtige Rosenheimer war vor allem für seine Auftritte mit weißen Tigern in Las Vegas bekannt. Zuletzt war bekannt geworden, dass Siegfried Fischbacher an Bauspeicheldrüsenkrebs litt. Sein Partner Roy Horn war bereits im letzten Jahr im Alter von 76 Jahren an den Folgen einer COVID-19 Infektion verstorben. Hess, Catherina
7. Januar: Sie war die Polizistin Laverne Hooks in "Police Academy": Die US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin Marion Ramsey ist tot. Sie wurde 73 Jahre alt. Ramsey wurde durch ihre Rolle der Laverne Hooks in den 80er Jahren einem weltweiten Publikum bekannt. Ihr Markenzeichen war ihre hohe Stimme. picture alliance / Captital Pictures | MPIFS
4. Januar: Die amerikanische Schauspielerin Tanya Roberts ist an den Folgen einer Harnwegsinfektion gestorben. Bekannt wurde sie in den 1980er-Jahren als "Julie Rogers" in der letzten Staffel der Fernsehserie "Drei Engel für Charlie". 1985 spielte Tanya Roberts an der Seite von Roger Moore im James-Bond-Film "Im Angesicht des Todes" die Geologin Stacy Sutton. Picture Alliance
3. Januar: Der britische Musiker Gerry Marsden, der als Sänger der Band Gerry And The Pacemakers in den 60er Jahren berühmt wurde, ist tot. Seine Familie teilte mit, der 78-Jährige sei "nach kurzer Krankheit, die in keiner Weise mit Covid-19 in Verbindung stand" gestorben. Zu den berühmtesten Songs der aus Liverpool stammenden Gruppe, deren erste drei Singles in Großbritannien Nummer-eins-Hits wurden, zählt "You'll Never Walk Alone" - seit Jahrzehnten die Vereinshymne des FC Liverpool und auch in vielen anderen Fußballstadien weltweit regelmäßig zu hören. picture alliance / empics | Dave Thompson

Trauerfälle Diese Promis haben uns 2020 verlassen

3. Januar: Der britische Musiker Gerry Marsden, Sänger der Band Gerry And The Pacemakers, ist tot. Berühmt wurde die aus Liverpool stammenden Gruppe durch den Fußball-Hit "You'll Never Walk Alone".  mehr...

STAND
AUTOR/IN