STAND

Zwischen den Jahren ist einiges liegen geblieben und das bedeutet gleich im neuen Jahr wieder Stress. Zeitmanagement-Expertin Cordula Nussbaum hat die passenden Tipps, mit denen Sie entspannt ins neue Jahr starten können.

Die To-do-Listen werden zu Beginn des neuen Jahres regelmäßig lang und länger - voll mit Dingen, die neben dem Job, Haushalt und all dem anderen Alltagskram noch erledigt werden wollen.

Die hohe Kunst des Priorisierens

Cordula Nussbaum arbeitet unter anderem als Coach und Speakerin für große Unternehmen. Ihr Thema ist das Priorisieren - das Erkennen von Dingen, die wirklich wichtig sind. "Ich mache gar keine Listen mehr", sagt Nussbaum im Gespräch mit SWR1.

Coach Cordula Nussbaum (Foto: Foto: R. Fastner)
Foto: R. Fastner

Der Grund ist ein simpler: Eine Liste baue nur unnötig Druck auf, weil man eben stets sehe, was da noch unerledigt lauert. Dennoch plädiert Nussbaum klar für das Aufschreiben: "Wenn wir Dinge, die uns durch den Kopf gehen, notieren, lässt uns das innerlich zur Ruhe kommen."

Mit Aufschreiben den Kopf frei machen

Allerdings müsse sich jeder von dem Gedanken lösen, dass alles, was notiert wird, auch erledigt werden müsse. Nussbaum betrachtet das Aufschreiben eher als Prozess, um den Kopf frei zu bekommen, als eine Art Überlick, als Checkliste. Dinge zu Papier bringen, um Ruhe zu schaffen.

Wenn der Zettel allerdings zu voll wird, gelte es dann zu erkennen, was wirklich wichtig ist. "Es kann natürlich dazu führen, dass ich die Fülle an To-dos sehe und denke: Um Gottes Willen, da brauche ich ja gar nicht erst anzufangen!"

Mut zum Unperfekten

Dann solle man sich fragen: Was muss ich wirklich tun? Müssen die Fenster wirklich noch geputzt werden? "Wir müssen die Messlatte auf ein gesundes Level legen, einfach Sachen streichen, Dinge weniger perfekt machen - das wäre der perfekte Weg."

Auch der zu einem entspannten Start ins neue Jahr. Denn Familienmitglieder, die nicht komplett mit den Nerven am Ende sind, sind letztlich doch wichtiger als blank gewienerte Fenster und ein aufgeräumtes Wohnzimmer.

STAND
AUTOR/IN