Bitte warten...

Das SWR1 Ostermenü Pfälzer Schweinefilet mit Wildkräutern, Frühlingskarotten und pommes boulangère

Keine Ahnung, was Sie an Ostern kochen sollen? Wir hätten da ein leckeres Ostermenü. Hier kommt der Hauptgang!

Pfälzer Schweinefilet mit Wildkräuter, Frühlingskarotte und pommes boulangére
Koch/Köchin:
Annette Glücklich

Einkaufsliste:

  • 1 Schweinefilet
  • Gesammelte wilde Kräuter und Blüten
  • 8 mittlere Kartoffeln vorwiegend festkochend
  • 80g Butter flüssig
  • 1 Bund Karotten mit Grün
  • 60g Butter
  • 1 Stück Chili
  • Salz
  • 2 Schalotten zum Blanchieren
  • 1 Schalotte fein gehackt
  • Etwas Kalbsjus
  • Etwas Gemüsebrühe

Zubereitung:

Schalotten und Karotten schälen und bei einigen Karotten noch das Grün dran lassen. Danach die Schalotten und die Karotten mit dem Grün in der Gemüsebrühe blanchieren und in Eiswasser schnell abkühlen.

Die restlichen Karotten in Würfel schneiden. Die gehackte Schalotte in 1 El Butter andünsten. Die Karottenwürfel, etwas Gemüsebrühe und ein kleines Stück Chili dazugeben. Abgedeckt köcheln lassen bis die Karotten weich sind. Danach Butter zugeben und mit dem Stabmixer fein pürieren. Gegebenenfalls mit etwas Fleur de sel abschmecken.

Die Kartoffeln schälen und fein hobeln. In einer Auflaufform schichten und immer wieder mit ein wenig flüssiger Butter bepinseln und mit Fleur de sel salzen. Bei 180 Grad im Ofen ca. 20 Minuten goldgelb garen. So gelingen die pommes boulangère - auch Bäckerinnenkartoffeln genannt.

Das Filet in einer Pfanne von allen Seiten anbraten und im Ofen bei 130 Grad ca. 20 Minuten zartrosa garen. Mit etwas Öl bepinseln und in den gehackten wilden Kräutern und Blüten wenden.

Die Karotten mit dem Grün und die Schalotten schnell durch die Pfanne mit ein wenig Butter, Brühe und Salz ziehen. Alles mit dem Karottenpüree, den Bäckerinnenkartoffeln und dem Filet anrichten.