Bitte warten...
Q-Sonic Schallplatten- und MC-Digitalisierer

Vinyl goes mp3 Schallplatten digitalisieren

Schallplatten zu sampeln ist eigentlich auch nicht schwer. Trotzdem gilt es einige Kleinigkeiten zu beachten, bevor Sie loslegen. Wir erklären Ihnen, wie Sie beim Digitalisieren den größtmöglichen Erfolg erzielen.

Die Theorie

Um den Inhalt einer Schallplatte in den Computer einlesen zu können, muss die Platte abgespielt werden. Dabei wird das entstehende Audiosignal vom Computer aufgezeichnet. Danach wird die entstandene Datei zugeschnitten, bearbeitet und in Ihre Sammlung eingepflegt.

Was brauchen wir?

Neben Plattenspieler, Soundkarte und passenden Kabeln, benötigen wir zusätzlich einen Phonovor- oder Entzerrverstärker, der das Signal der Schallplatte für die Soundkarte aufbereitet. Hifi-Verstärker mit einem Phono-Eingang haben einen solchen Verstärker bereits eingebaut. Alternativ gibt es Phono-Vorverstärker, die direkt zwischen Plattenspieler und Soundkarte angeschlossen werden können. Ebenfalls möglich: Entzerrverstärker mit eingebauter Soundkarte, die via USB an den Rechner angeschlossen werden. Am Computer benötigen wir passende Treiber für die Soundkarte, genügend freien Festplattenspeicher und passende Software zur Aufzeichnung.

Die Schallplatte

Vermutlich ist viel Zeit vergangen, seit Sie Ihre Vinyl-Schätzchen das letzte Mal genutzt haben. Bereiten Sie deshalb Ihre Schallplatten sorgsam auf die Abtastung vor. Investieren Sie zum Beispiel in ein neues Antistatiktuch (ab ca. 5 Euro) oder in ein Schallplatten-Waschgerät (ab ca. 40 Euro), um möglichst allen Dreck und Staub von der Schallplatte zu entfernen. Reinigen Sie beide Seiten der Schallplatte.

Der Plattenspieler

Vor der ersten Abtastung sollten Sie sich auch Ihren Plattenspieler noch einmal "vornehmen". Wie alt und abgenutzt ist Ihr Abtastsystem? Investieren Sie - spätestens wenn Sie mehr als ein paar Schallplatten digitalisieren möchten oder der Eindruck entsteht, die Schallplatten klingen „blechern“ - in ein neues System. Online gibt es ausreichend Angebote von Händlern, die sich auf die Beschaffung und den Vertrieb von Abtastsystemen spezialisiert haben. Ein neues System ist ab rund 20 Euro zu haben. Justieren Sie Ihren Tonarm ggf. noch einmal neu ein und tauschen Sie den Antriebsriemen falls notwendig.

Der Computer

Bevor wir später Ihre Plattenaufnahmen im platzsparenden mp3-Format ablegen, müssen wir diese erfassen und bearbeiten. Grundsätzlich gilt, dass eine Bearbeitung um so leichter fällt, um so besser das Aufnahmeformat ist. Falls möglich zeichnen Sie also Ihre Schallplatten in einem nicht-komprimierten Format auf. Es empfiehlt sich hierfür das sog. PCM WAV Format, mit den Vorgaben 44,1 KHz/16Bit. Dieses Format benötigt allerdings pro Minute Aufzeichnung oder Sampling ca. 10 MB Festplattenplatz. 1 GB freier Platz können also als Mindestanforderung nicht schaden.