Bitte warten...

Bei Temperaturen unter Null Grad Warum die Scheibe unterm Carport nicht friert

Der Nachbar ist schwer am Eiskratzen und sie steigen in ihr Auto – ohne vereiste Scheiben. Ein Grund dafür könnte sein, dass Ihr Fahrzeug in einem Carport übernachtet hat. Weitere Tipps rund um vereiste Scheiben finden Sie hier.

So kommt das Eis auf die Scheibe

Das weiß jedes Kind: Ab Null Grad gefriert Wasser und damit auch die Luftfeuchtigkeit auf der Autoscheibe. Aber wussten Sie auch: Kühlt die Autoscheibe schneller ab, als die umgebende Luft, kondensiert die Feuchtigkeit der Luft auf der Glasscheibe. Da die Windschutzscheibe kälter ist als die Luft, wird aus der Feuchtigkeit schnell eine Eisschicht. Der Grund: Bei klarem Himmel geben feste Oberflächen, wie zum Beispiel die Glasscheiben eines Autos, die Wärme schneller ab und sie entweicht in den Weltraum. Die gasförmige Luft hingegen durchmischt sich immer wieder mit wärmerer Luft und kühlt daher langsamer ab.

Übernachten im Carport

Carport

Ein Carport schützt vor vereisten Windschutzscheiben

Eigentlich besteht ein Carport nur aus ein paar Pfosten und einem Dach, aber wer glücklicher Besitzer eines Carports ist, kann den Eiskratzer oft stecken lassen. Ein Dach – ob nun gebaut oder gewachsen aus Pflanzen – wirkt wie die oben genannte Wolkendecke: Die Wärme kann nicht ins Weltall entweichen, feste Oberflächen und Luft kühlen gleichmäßig ab, die Eisbildung auf der Windschutzscheibe wird verhindert.

Kein Carport – und nun?

Eine Möglichkeit ist die Scheiben mit einer entsprechenden Folie abzudecken. Zur Not tut es auch eine einfache Pappe auf der Windschutzscheibe. Wer gleich das ganze Auto vor dem Vereisen schützen will, greift zu einer Schutzhülle für das komplette Auto. So bleiben auch die Seitenscheiben und Außenspiegel eisfrei.

Bloß nicht!

In verschieden Online-Foren liest man als Tipp auch die Verwendung von Mitteln zur Scheibenversiegelung. Sie führen auf der Windschutzscheibe zu einem Lotuseffekt und damit soll Feuchtigkeit schneller von der Windschutzscheibe ablaufen können, was auch die Eisbildung erschwert. Davon rät der ADAC aber dringend ab: "Durch die wasserabstoßende Beschichtung bilden sich nach dem Wischerdurchgang sehr viele kleinste Wassertropfen, die eine erhebliche Sichtbeeinträchtigung auslösen."

Gefriertemperatur ohne Eis

Der alleinige Blick auf die Außentemperatur reicht nicht aus, um vorauszusagen, ob ich am nächsten Morgen Eiskratzen muss. Schauen wir im Himmel auf Wolken, verhindern diese, dass feste Flächen die Wärme direkt ins Weltall abgeben können. Die Folge: Windschutzscheibe und Luft kühlen im gleichen Tempo ab und die Luftfeuchtigkeit kann nicht auf der Windschutzscheibe kondensieren und gefrieren.

Windschutzscheiben-Eis von Innen

Manchmal gefriert die Luftfeuchtigkeit auch auf der Innenseite der Scheibe. Wer vorbeugen will, legt Zeitungspapier auf die Fußmatten und das Armaturenbrett – das Papier bindet die Feuchtigkeit und verhindert ein Vereisen von Innen. Alternativ geht das auch mit Salz oder sogenannten Entfeuchterkissen, die Sie zum Beispiel im Baumarkt kaufen können.