Tee in löslicher Tablettenform

Teaballs - was steckt drin?

STAND
AUTOR/IN
Sabine Schütze

Absoluter Newcomer in dieser herbstlichen Tee-Saison sind kleine runde Tee-Tabletten, die in einem kleinen Kunststoffspender stecken.

Diese Tee-Tabletten sollen Wasser innerhalb von Sekunden in Tee verwandeln. Das soll auch in kaltem Wasser funktionieren.

Teaballs (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)
Erfinder Simon Schmidt zeigt einen Spender mit Teaballs. Mit den aus Pflanzenextrakten bestehenden Teaballs ist das Teezubereiten ohne Beutel oder Filter möglich. Picture Alliance

Wir haben Sabine Schütze aus der Umwelt- und Ernährungsredaktion gefragt, was in diesen Tee-Tabletten steckt.  

Sabine Schütze: Getrockneter Tee, genauer gesagt Tee-Extrakt, der, schonend mit Dampf aus den Teeblättern oder Kräutern gezogen, getrocknet und dann in kleine runde Formen gepresst wird. Bei löslichem Tee haben wir mehr als die Hälfte Zusatzstoffe und Zucker enthalten. Die kleinen Tee-Presslinge bestehen nur aus Tee. Das ist das Neue. Damit sich die Tabletten flott auflösen, ist nur noch etwas Zitronensäure und Natron zugesetzt. Das gilt zumindest für Sorten wie Minze, Kamille und grünen bzw. schwarzen Tee. Die Tabs für Früchtetee, wie Kirsche und Wildberry wiederum enthalten weder Kirschen noch Beeren. Sie bestehen aus Hibiskus- und Kamille-Extrakt, und Farbestoffe und Aromen sorgen für die Frucht-Illusion. 

SWR1: Gerade bei Tee geht’s uns ja nicht nur um Geschmack, sondern oft auch um die Wirkung, wie bei Erkältung oder Magenschmerzen. Können die Tee-Tabletten das auch? 

Schütze: Ja, das können sie. Zumindest garantiert der Hersteller für die typischen Sorten Apothekenqualität - also für Kamille, Fenchel, Salbei, Minze und einige weitere Sorten. Das heißt, sie sind entsprechend kontrolliert und garantieren einen ordentlichen Anteil an ätherischen Ölen. 

SWR1: Sind die Tee-Tabletten als Newcomer auf dem Markt eher teurer oder günstiger als normaler Tee in Beuteln oder lose? 

Schütze: Die Tabs sind meist etwas teurer. Wenn ich mir den Pfefferminz-Tee in Beuteln aus der Apotheke hole, kommt es etwa aufs Gleiche raus. Denn mit den Tee-Tabletten kosten 30 Tassen Tee sechs Euro, wenn sie im Angebot sind. Wenn ich mir aber ganz normalen Pfefferminztee aus dem Supermarkt hole, dann kriege ich 50 Beutel für drei Euro. Das heißt, für halb so viel Geld kann ich fast doppelt so viel Tee brühen.  

Tipps von Immunspezialist Dr. Thomas Rampp So stärken Sie Ihr Immunsystem

Gerade im Herbst und Winter ist ein gut funktionierendes Immunsystem wichtig. SWR1 Leute-Gast, Arzt und Immunspezialist Dr. Thomas Rampp, hat Tipps für Sie, wie Sie gut durch die kalte Jahreszeit kommen.  mehr...

Faktencheck Ingwer Was kann die scharfe Knolle wirklich?

Der Herbst ist da und der Hals kratzt. Höchste Zeit die Wunderknolle zu bemühen. Leider kursiert vor allem im Internet viel Halb-Wissen über den Ingwer. Wir gehen einigen dieser Mythen auf den Grund.  mehr...

Was Sie beim Fahren im Herbst beachten sollten Tagfahrlicht oder Abblendlicht?

Die Tage werden wieder kürzer und wir sind mit dem Auto öfter in Dämmerung oder Dunkelheit unterwegs. Trotzdem fahren viele Autofahrer Morgens, bei Nebel oder in der Dämmerung nur mit Tagfahrlicht. Wann muss ich das Abblendlicht einschalten und wann reicht das Tagfahrlicht aus?  mehr...

Keine neuen Karten ab Juli 2023 Aus für Maestro-Funktion bei Girokarten

Seit Jahrzehnten gibt es die Maestro-Funktion bei Girokarten. Doch ab dem kommenden Jahr fällt das blau-rote Logo weg. Was bedeutet das für Verbraucherinnen und Verbraucher?  mehr...

Der Winter kommt Deshalb sollten Sie den Kühlschrank jetzt abtauen

Wir sagen Ihnen, warum Abtauen in der kalten Jahreszeit sinnvoll sein kann und wie Sie Ihren Kühlschrank richtig pflegen.  mehr...

Tipps der Verbraucherzentrale Was tun gegen hohe Strompreise?

Haben Sie auch Post von ihrem Stromversorger bekommen mit satten Preiserhöhungen zum Jahreswechsel? Hans Weinreuter, Energieexperte bei der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, beantwortet dazu Ihre Fragen.  mehr...

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
Sabine Schütze