Lichtpflicht (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Fotostand / K. Schmitt)

Was Sie beim Fahren im Herbst beachten sollten

Tagfahrlicht oder Abblendlicht?

STAND
AUTOR/IN
Marcus Netscher
SWR1 Redakteur Marcus Netscher (Foto: SWR, privat - M.Netscher)

Die Tage werden wieder kürzer und wir sind mit dem Auto öfter in Dämmerung oder Dunkelheit unterwegs. Trotzdem fahren viele Autofahrer Morgens, bei Nebel oder in der Dämmerung nur mit Tagfahrlicht. Wann muss ich das Abblendlicht einschalten und wann reicht das Tagfahrlicht aus?

Unterschied Tagfahrlicht – Abblendlicht

Seit 2011 gibt es in der Europäischen Union eine Pflicht, das neu zugelassene Kraftfahrzeuge mit einem sogenannten Tagfahrlicht ausgerüstet sein müssen. Dieses nur vorne angebrachte Licht ist deutlich schwächer als das Abblend- oder Fernlicht, wird aber automatisch mit dem Start des Motors eingeschaltet. Die Aufgabe: Das Tagfahrlicht soll das Auto besser sichtbar machen. Eine Tagfahrlicht-Pflicht gibt es in Deutschland derzeit nicht, im Gegensatz zu einigen europäischen Nachbarn, darauf weist der ADAC hin.

Das Abblendlicht ist vorne und hinten am Auto angebracht und soll das Auto bei schlechten Sichtverhältnissen nicht nur besser sichtbar machen, sondern auch die Straße ausleuchten. Vor allem in den skandinavischen Ländern, in Italien, Bosnien-Herzegowina oder Montenegro ist das Fahren mit Abblendlicht auch tagsüber vorgeschrieben.

Vegleich Lichtquelle (Foto: ADAC/ADAC-Presse)
Der ADAC zeigt auf, wie weit welches Licht die Fahrbahn ausleuchtet und das Fahrzeug sichtbar macht. ADAC/ADAC-Presse

Dann ist Abblendlicht Pflicht

Bei schlechten Sichtverhältnissen, im Nebel, bei Schneefall oder in der Dämmerung und Dunkelheit schreibt auch die Straßenverkehrsordnung die Benutzung des Abblendlichts vor. Das gilt übrigens auch beim Durchfahren eines Tunnels, unabhängig davon ob dieser beleuchtet ist. Der Hintergrund: Nur so sind Fahrzeuge ausreichend sichtbar. Wer ohne ausreichende Beleuchtung unterwegs ist, riskiert ein Bußgeld von 60 Euro.

Nebel und passendes Licht

Eingeschränkte Sicht Das sollten Sie bei Fahrten im Nebel unbedingt beachten

Der Herbst kommt und damit Nebel und Sichtweiten unter fünfzig Metern. Die Folge: Andere Verkehrsteilnehmer oder Hindernisse sind meist kaum zu erkennen. Wir sagen Ihnen, wie Sie sich bei Nebel und schlechter Sicht verhalten sollten.

Sind die Sichtverhältnisse zum Beispiel durch Starkregen oder Nebel eingeschränkt, dürfen neben dem vorgeschriebenen Abblendlicht auch die Nebelscheinwerfer eingeschaltet werden. Die Nebelschlussleuchte darf nur bei Sichtweiten unter 50 Metern verwendet werden. Die Kombination von Nebelscheinwerfern und Tagfahrlicht ist auch bei schlechter Sicht in Deutschland nicht zulässig.

E-Mobilität im Winter So erhöhen Sie die Reichweite Ihres E-Autos

Im Winter macht der Akku bei E-Autos deutlich früher schlapp. Bis zu 50 Prozent weniger Reichweite schaffen einzelne Modelle. Darauf weist der ADAC hin. Wir erläutern die Hintergründe und sagen Ihnen, was Sie Ihrem Akku Gutes tun können.

Das ändert sich 2023 Maskenpflicht im Verbandkasten

2023 ändert sich einiges. Eine Änderung mit vielleicht großen Auswirkungen betrifft ab Februar auch den Kfz-Verbandkasten. Wir sagen Ihnen, was ab Januar da zusätzlich rein muss.

Guten Morgen RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Akku-Ausfall bei Kälte So hält die Autobatterie im Winter länger durch

Defekte Autobatterien belegen jeden Winter die vordersten Plätze der Pannenstatistik. Wir erklären Ihnen, was Sie jetzt für ihre Autobatterie tun können.

Bei Temperaturen unter Null Grad Warum die Scheibe unterm Carport nicht friert

Der Nachbar ist schwer am Eiskratzen und sie steigen in ihr Auto – ohne vereiste Scheiben. Ein Grund dafür könnte sein, dass Ihr Fahrzeug in einem Carport übernachtet hat. Weitere Tipps rund um vereiste Scheiben finden Sie hier.

Schnee und Eis So fahren Sie sicher auf glatten Straßen

Winterwetter mit schnee- und eisglatten Straßen, legen den Verkehr in Teilen des Landes lahm. Wir haben 10 Tipps, wie Sie trotzdem sicher mit dem Auto ankommen.

Guten Morgen RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Prämien für E-Autos Das ändert sich 2023 für E-Auto-Käufer

Im kommenden Jahr ändern sich die Höhe und die Bedingungen für die Förderung beim Kauf eines Elektro-Fahrzeuges. Was sich ändert und ob sich ein Kauf dann noch lohnt – Antworten von Geli Hensolt.

STAND
AUTOR/IN
Marcus Netscher
SWR1 Redakteur Marcus Netscher (Foto: SWR, privat - M.Netscher)