STAND
AUTOR/IN

Auf den ersten Blick: ein Zungenbrecher. Hinter "Creedence Clearwater Revival" steckt aber eines der erfolgreichsten Kurzzeitphänomene der Musikgeschichte.

Was wir heute unter "Creedence Clearwater Revival" kennen, hat inzwischen schon einen kleinen Namensmarathon hinter sich. Fangen wir mal von vorne an.

John Fogerty gründet im Jahr 1959 die Band "The Blue Velvets" - gemeinsam mit Doug Clifford am Schlagzeug und Stu Cook am Bass. Tom Fogerty, der Bruder von John, ergänzt die Band. Unter dem Namen "Tom Fogerty & The Blue Velvets" treten die Jungs auf verschiedenen Schul- und Tanzfesten auf. Erfolgstechnisch läuft es da noch eher mäßig.

Dann der erste kleine Fortschritt im Jahr 1964. Die Band bringt ein paar Demo-Aufnahmen zu Fantasy Records. Das Label ist von der Musik angetan - nur nicht so sehr vom Bandnamen. Kurzerhand werden aus den "Blue Velvets" die "Golliwogs". Die Band ist davon übrigens nicht sonderlich begeistert.

Endlich angekommen

Zunächst trägt die Musik noch eindeutig die Handschrift von Tom, der zum Großteil die Songs schreibt und singt. Das Jahr 1967 wird aber zu einer Art Wendepunkt. John beendet seinen Militärdienst und nimmt das musikalische Ruder in die Hand.

Ein Neustart muss her - und ein neuer Bandname bietet sich da perfekt an: "Creedance Clearwater Revival" löst die "Golliwogs" ab. Creedance ist eine Mischung aus den Wörtern "creed" (Glaube) und "credence" (Vertrauen). "Clearwater" stammt lustigerweise aus einer Bier-Reklame und soll für das Reine in der Musik stehen. Dazu noch "Revival", also eine Wiedergeburt. Und die hat die Band auch dringend nötig.

Audio herunterladen (48,6 MB | MP3)

Von da an geht es bergauf. John entwickelt sich zum musikalischen Mastermind. Von ihm stammen die Songs, er komponiert und singt selbst. Davon profitieren alle - vorerst. Unstimmigkeiten werden auf Dauer aber unvermeidbar.

Pendulum

1970 folgt das Album "Pendulum". Es ist das einzige CCR-Album, das komplett aus eigenen Songs besteht. Alle aus der Feder von John Fogerty. "Hey Tonight" wird zum einzigen Nummer-1-Hit in Deutschland. Aber wie das so ist mit dem Erfolg - irgendwann steigt er selbst den Größten zu Kopf. John sieht sich zunehmend als Hauptakteur und degradiert die anderen Bandmitglieder quasi zu Statisten. Das wird mit diesem Album zunehmend deutlich.

Besonders sein Bruder Tom lässt sich das nicht länger bieten und steigt Anfang der 70er-Jahre aus. "Pendulum" ist damit auch das letzte Album, das die Band in ihrer kompletten Besetzung aufgenommen hat. Dass die Band nach und nach zerbröckelt, ist nur noch eine Frage der Zeit. Und das liegt nicht nur an Johns egozentrischer Art, sondern auch an einem Knebelvertrag mit ihrem Plattenlabel.

1972 wird die Reißleine gezogen. "Creedence Clearwater Revival" lösen sich auf. John startet eine mäßige Solokarriere, Doug und Stu gründen die Coverband "Creedence Clearwater Revisited". Über die Jahre hofften natürlich vor allem die Fans, dass sich die Band wiedervereinigt. Spätestens mit dem frühen Tod von Tom Fogerty im Jahr 1990 dürfte dieser Wunsch aber leider nicht mehr in Erfüllung gehen.

Klassiker der Musikgeschichte Unsere Meilensteine im Überblick

Es sind die Alben, die Geschichte geschrieben haben. Jede Woche stellt die SWR1-Musikredaktion ein Meisterwerk der Rock- und Popmusik vor. Alle Folgen aus den vergangenen zwölf Monaten finden Sie in unserem A-Z.  mehr...

1982 - SWR1 Meilensteine Barclay James Harvest - "A Concert For The People"

Barclay James Harvest geben 1980 ein spektakuläres Konzert im damaligen West-Berlin. 175.000 Besucher kommen gerne - denn der Eintritt ist frei.   mehr...

1980 - SWR1 Meilensteine Eric Clapton - "Just one night"

1979/80: Schlechte Zeiten für Blues- und Country-Rock und ausgedehnte Gitarren-Soli. Und genau hier setzt Eric Clapton einen überraschenden Kontrapunkt.  mehr...

2000 - SWR1 Meilensteine Die Fantastischen Vier - "MTV Unplugged"

Jetzt geht’s ab – und zwar mit "deutschem Sprechgesang". So bezeichnen die Fanta Vier ihre Musik. Und damit gehören sie inzwischen zu einer festen Institution des deutschen Hip Hop.  mehr...

Guten Abend Rheinland-Pfalz SWR1 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN